Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Geheimnisse der usbekischen Küche: Chuzma Lagman, gedehnte Nudeln

Geheimnisse der usbekischen Küche: Chuzma Lagman, gedehnte Nudeln
Copyright  euronews   -  
Von Galina Polonskaya

In der usbekischen Hauptstadt Taschkent treffen wir in dieser Taste-Folge den lokalen Koch Bakhridin Chusti, der mit seinen Kochbüchern und Rezepten für diese reiche und vielfältige Küche wirbt. Wir werden lernen, wie man eines der beliebtesten lokalen Gerichte zubereitet: Chuzma Lagman.

Bahriddin Chustiy will die Welt für die usbekische Küche begeistern. Er hat mehrere Restaurants, er hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Auf der Suche nach inspirierenden Rezepten reist er quer durch das Land. 

Die Zutaten für eines der beliebtesten lokalen Gerichte kauft er auf dem Markt.  Beim Einkaufen erzählt er, dass Gewürze in der usbekischen Küche eine große Rolle spielen "und für Lagman braucht man vor allem zwei - Sternanis und Sichuan-Pfeffer", so der Koch. _"_Lagman kam in Usbekistan zur Zeit der Großen Seidenstraße auf, es ist eines meiner Lieblingsgerichte."

euronews
Chuzma Lagman, gedehnte Nudeln aus Usbekistaneuronews

Rezept für Chuzma Lagman

Zutaten: Für den Teig: 1 kg Mehl, 2 Eier, 400 ml Wasser, ein Teelöffel Salz. Für die Soße: 800 Gramm Rindfleisch, 2 bunte Paprika, 1-2 Tomaten, 1-2 Zwiebeln, 1-2 Stücke Chinakohl, eine halbe Knoblauchzehe, 1 Sellerie, 1 Bund Bärlauch, 1 Bund Duft-Lauch "Dzhusai", 350 ml Pflanzenöl, 4,5 Esslöffel Paprikasauce.

Gewürze - Hoju (Sichuan-Pfeffer), Sternanis, Kreuzkümmel, gemahlener schwarzer Pfeffer, Ingwer, Koriandersamen - nach Geschmack

Marinade: 2 Eier, ein halber Esslöffel Speisestärke, 2 Esslöffel Sojasauce

Zubereitung: Wasser, Eier und Salz in eine Schüssel geben, gut verrühren, Mehl dazugeben, den Teig kneten. Den Teig 20-30 Minuten ruhen lassen. Dann den Teig mit den Händen durchkneten, in Streifen schneiden und zu "Würsten" formen, dabei ein wenig dehnen. Jede "Kobaska" mit Öl bestreichen und in einen Behälter in Spiralen legen, mit Frischhaltefolie abdecken und 20-30 Minuten ruhen lassen. In der zweiten Phase den Teig mit den Händen dehnen und auf dem Tisch rollen. Mit Öl bestreichen, abdecken und für 20 bis 30 Minuten ruhen lassen.

Den ausgeruhten Teig dünn ausrollen und 2 Minuten lang in kochendem Wasser kochen. Fleisch für Lagman muss im Voraus mariniert werden. Für die Marinade Eier, Kartoffelstärke und ein wenig Sojasauce verrühren. Das in Scheiben geschnittene Fleisch dazugeben, vermischen und mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen. Alle Zutaten für die Sauce hacken. Das Fleisch in heißes Öl geben und mit etwas Knoblauch anbraten. Dann abwechselnd das gesamte Gemüse außer den Tomaten hinzufügen. Nach dem Hinzufügen von Gewürzen, Salz und Tomaten einmal umrühren und den Herd ausschalten. Mit der Rinderbrühe aufgießen und die gehackten Sellerieblätter unterheben. Den fertigen Teig mit der Sauce übergießen und servieren. Guten Appetit!