Eilmeldung

Eilmeldung

Dubai überrascht: Sonne, Meer, Strand und sauberes Wasser

Dubai überrascht: Sonne, Meer, Strand und sauberes Wasser
Schriftgrösse Aa Aa

Wenn Sonne, Surfen und Sand Ihrer Vorstellung von Spaß entsprechen, dann gibt es an den Stränden von Dubai viel zu erleben. Das Meer ist kristallklar und warm. Jeder Strandbereich hat seine Besonderheiten. "La Mer" ist die neueste Strandbucht an der Küste von Dubai. Von Wasserrutschen über Wassersport, Spielplätze - der Ort bietet etwas für die ganze Familie. Eine junge Mutter sagt: „Ich habe zwei Kinder - ein und zwei Jahre alt. Für uns ist es hier: Die Strände sind übersichtlich und sehr sauber. Ich bin immer schnell bei meinen Kindern.“

Der Spaß am Strand ist das Eine, doch Dubai nimmt auch die Wasserqualität sehr ernst. Man ist stolz auf das kristallklare Meer. Dubai nimmt seit 2010 am Programm "Blue Flag" teil. Das ist ein internationaler Umweltstandard: Die blaue Flagge zeigt an, dass an es an einem Strand sauberes Wasser zum Schwimmen gibt. An Dubais Stränden sind die Flaggen überall zu finden.

Natalie Banks ist Vorsitzende der Nichtregierungsorganisation AZRAQ, die sich um den Schutz der Meere im arabischen Raum kümmert. Sie unterstreicht, wie wichtig sauberes Wasser ist: „Die Wasserqualität ist wichtig. Ohne eine gute Wasserqualität gibt es kein Leben im Ozean. Hier in Dubai kann man wunderschöne Rochen oder Schildkröten sehen. Wir haben das große Glück, dass Schildkröten an unsere Strände kommen. Wir haben seltene Delfinarten. Den arabischen Buckel-Delfin gibt es nur in dieser Region.“

Black Palace Beach ist auch als "Secret Beach" bekannt. Zwischen Burj Al Arab und Palm Jumeirah gelegen, ist es ein Geheimtipp für alle, die Ruhe suchen und den Massen entfliehen wollen. Wassersportbegeisterte besuchen den Strand von Umm Suqeim, der auch "Sunset Beach" heißt. Hier können Sie Stehpaddeln ausprobieren, und wenn es genügend Wellen gibt, ein Surfbrett mieten. Daniel van Dooren, Mitbegründer des Surf House Dubai kennt die Vorzüge: „Dubai überrascht: Die Leute erwarten keine Wellen in Dubai - sie erwarten Wüste und eine flache Küste. Oft sind die Leute sehr erstaunt, wenn sie hierher kommen und sehen, dass die Wellen ideal zum Surfen sind. Das Meer ist großartig für's Stehpaddeln. “ Das sieht auch Florent so: „Ich mag die Stimmung hier, es ist sehr schön. Anstatt Einkaufen zu gehen, gehe ich lieber Paddeln. Der Sand ist großartig, und die Strände sind viel sauberer als anderswo.“

Das Surf Rescue Team der Dubai Pirates ist eine Organisation, die Kindern beibringt, wie sie sich sich am und im Meer bewegen, dazu gehören Teamarbeit und der Respekt vor dem Wasser, betont Candy Fanucci, Gründerin der "Dubai Pirates": „Sicherheit ist am wichtigsten. Die Kinder müssen sich im Wasser sicher fühlen und Vertrauen aufbauen. Wasser eröffnet so viele Möglichkeiten: Schwimmen, Freizeit, sportliche Aktivitäten. Sie können Ihren Kindern kein schöneres Geschenk machen.“ Kinder von 8 bis 18 Jahren können Strandfahrten machen, im Meer schwimmen, Paddeln, Kajak fahren, Surfen und vieles mehr. "Wir haben Kinder, die schon viel herumgekommen sind. Bei uns sind sie herzlich willkommen. Wir sind wie eine Familie für Kinder. Wir schaffen eine sichere Gemeinschaft, in der die Kleinen die schönen Strände von Dubai genießen und mit den einheimischen Kindern in Kontakt kommen können."

Dubai hat ein mildes Klima. Das heißt: An den meisten Tagen des Jahres ist Strandwetter. Im Januar liegen die Temperaturen bei durchschnittlich 25 Grad. Im August kann es schon mal über 40 Grad heiß werden. Und dann ist ein erfrischendes Bad im Meer am Morgen der richtige Start in den Tag.