Eilmeldung
This content is not available in your region

Immobilienmarkt in Dubai: stabil trotz Coronakrise

euronews_icons_loading
Immobilienmarkt in Dubai: stabil trotz Coronakrise
Copyright  euronews   -   Credit: Dubai Tourism
Schriftgrösse Aa Aa

Die Immobilienbranche ist weltweit ein großer Markt, aber die Coronakrise beeinflusst die Verkaufszahlen weltweit. In Dubai wurden trotz Covid-19 in der ersten Hälfte des Jahres Transaktionen im Wert von 16,3 Milliarden Euro getätigt. Laut Prognose bleibt der Immobilienmarkt auch in der zweiten Hälfte des Jahres stabil. Er könnte sich aufgrund der bevorstehenden Expo 2021 wieder stark erholen.

Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt in Dubai?

"Selling Sunset" ist weltweit ein Sommerhit auf Netflix. Die TV-Serie veranschaulicht die Attraktivität der Immobilienbranche auf der ganzen Welt. Es geht um das große Geschäft. Zwar wurde der Markt auch in Dubai durch die Coronakrise beeinflusst, aber es gibt überraschende Zahlen und gute Aussichten.

In der ersten Jahreshälfte 2020 wurden Transaktionen im Wert von 16,3 Milliarden Euro getätigt. Im gleichen Zeitraum verzeichnete die Dubai Marina einen Verkaufs-Höchststand im Wert von 770 Millionen Euro. Der durchschnittliche Kaufpreis beträgt 253.000 Euro für eine Wohnung und 550.000 Euro für eine Villa. Ein erheblicher Anteil der Investoren waren Frauen: Sie tätigten Investitionen im Wert von insgesamt 1,51 Milliarden Euro.

"Von 2012 bis heute hat jeder, der in Dubai investiert hat, eine jährliche Rendite von etwa achteinhalb Prozent erzielt", sagt Dr. Michael Waters, außerordentlicher Professor für Immobilien, Heriot-Watt-Universität, Dubai. "Dubai hat sich im 'Global Competitiveness Index', eine Art weltweites Ranking der Attraktivität von Städten innerhalb der vergangenen Jahre von Platz 29 auf Platz 6 verbessert."

Wachsender Markt auf allen Niveaus

Der Markt wächst auf allen Budget-Niveaus, auch im Luxusbereich. Euronews-Reporterin Natalie Lindo zeigt eine Luxus-Immobilie:

"Jedes Detail dieses maßgefertigten Hauses wurde vom Eigentümer entworfen und geplant, von der Technik bis hin zu den Außenbereichen sowie der Einrichtung, die von weltweit bekannten Marken stammt. Das ist einer der drei Außenbereiche dieses Anwesens. Der Ausblick geht von der 'Palme' bis zur 'Dubai Marina'. Aber es sind nicht nur millionenschwere Luxus-Immobilien wie diese, die in Dubai auf dem Markt sind."

Neue Stadtentwicklungen ziehen viele Käufer an - so wie das Megaprojekt "Town Square Dubai":
"Wir wollten Menschen die Möglichkeit geben, eine Immobilie zu einem erschwinglichen Preis zu kaufen, damit Mieter Eigentümer werden können", erklärt Fred Durie, Geschäftsführer Nshama Property Developers. "Gleichzeitig mussten die Bedingungen stimmen. Wenn man mietet, geht das Geld verloren. Als Eigentümer hat man einen Vermögenswert, den man verkaufen kann, wenn man in Rente geht oder Dubai verlässt."

Wachsende Zahl der Erstkäufer

In Dubai hat sich die Zahl der Erstkäufer, also Mieter, die jetzt den perfekten Zeitpunkt sehen, um eine Immobilie zu kaufen, erhöht. Was sind die Gründe dafür? Rick Waind, Geschäftsführer von Betterhomes: "Meiner Meinung nach lag es am Lockdown. Man saß fünf bis sechs Wochen zu Hause fest und stellte sein Leben, seine Wohnung auf den Prüfstand. Und ich glaube, viele Leute fingen an sich zu fragen, was es sonst noch so gibt und fanden einige wirklich gute Werte auf dem Markt."

Covid-19 beeinflusst das dritte Quartal 2020: Hat die Branche die Talsohle durchschritten? Fibha Ahmed, Fibha Ahmed Verkaufsdirektorin, Bayut und Dubizzle: "In den nächsten sechs bis acht Monaten entwickelt sich das zu einem Käufer- und Mietermarkt. Die Menschen werden weiterhin ihre erste Immobilie hier kaufen".

Viele haben durch Covid-19 ihren Arbeitsplatz bzw. ihr Einkommen verloren. Aber für Leute mit finanziellen Reserven ist jetzt ein idealer Zeitpunkt für einen Immobilienkauf. Maya Wimbury, gehört zu denjenigen, die es wagen: "Mein Mann und ich haben uns die Hauspreise angesehen, als Covid passierte. Und wir dachten, wenn wir das tun, werden unsere Ausgaben jeden Monat um 40 bis 50 Prozent sinken."

Das Vertrauen kehrt zurück

Weltweit war 2020 ein schwieriges Jahr für die Immobilienbranche. Analysten erwarten für Dubai eine weitere Erholung des Marktes aufgrund der anstehenden Expo. Chris Speller, Gruppen-Direktor, CityScape and Informa markets: "Meine Vorhersage ist, dass wir eine allmähliche Rückkehr des Vertrauens in den Markt sehen werden. Viel schneller als erwartet und ab dem ersten Quartal nächsten Jahres wird es wieder echtes Vertrauen in die Immobilienmärkte geben."

Und auch wenn die langfristigen Wirtschaftsauswirkungen der Coronakrise auf die Weltwirtschaft nach wie vor unklar sind, ist es dieses Vertrauen, auf das Investoren und Erstkäufer setzen.