Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Wakesurfen in Dubai

euronews_icons_loading
Wakesurfen in Dubai
Copyright  euronews   -   Credit: Dubai
Von Natalie Lindo
Schriftgrösse Aa Aa

Wakesurfen ist eine der am schnellsten wachsenden Sportarten in den Vereinigten Arabischen Emiraten. In mancher Hinsicht ähnelt es dem Surfen auf dem Meer. Allerdings wird ein kleineres Brett verwendet und der Fahrer surft hinter einem Spezialboot.

Der Fahrer benutzt zunächst ein Seil, um aus dem Wasser zu kommen. Das Boot erzeugt eine "immerwährende Welle", auf der er die Wellen reitet. Wakesurfen kann im Gegensatz zum Ozeansurfen auf Seen oder im Meer betrieben werden.

In Dubai bieten mehr als sieben Unternehmen diesen Sport auf verschiedenen Wasserwegen und an verschiedenen Orten an.

Das Wassersport-Unternehmen SeaRiders in Jumeirah ist einer der vielen Orte in der Stadt, wo man diesen Sport ausprobieren kann.

Hasan Jad hat Rakmajeh gegründet. Er möchte nicht nur Menschen dabei unterstützen, ihre Fähigkeiten zu verbessern, sondern auch eine Gemeinschaft von Wakesurfern und Oceansurfern aufbauen.

"Dubai bietet viele Möglichkeiten für viele Sportarten, die Stadt ist spitze auf diesem Gebiet. Aber speziell beim Surfen hat man hier in SeaRiders die besten Boote und die besten Standorte. Hier gibt es nicht eine einzige Welle. Das ist eine der flachsten Gegenden, um zu trainieren", sagt er im Interview mit euronews und fügt an, dass sowohl der Sport als auch die Gemeinschaft wachsen.