Eilmeldung

Eilmeldung

Rattenplage: Tod aus der Spraydose

Sie lesen gerade:

Rattenplage: Tod aus der Spraydose

Schriftgrösse Aa Aa

Für viele Landwirte sind sie eine Plage: Ratten zerstören Ernten, Gebäude und Infrastrukturen. Der verursachte jährliche Schaden geht in Milliardenhöhe. Schlimmer noch: Ratten übertragen Krankheiten auf Menschen.

Das Landgut des früheren Chemikers Michael Tisdale in der Nähe von Birmingham ist von den Nagetieren regelrecht überlaufen. Die Eindringlinge stehlen Tisdales Nutztieren das Futter aus dem Trog.

Tisdale meint, “die Hühner in diesem Stall bekommen gutes Futter. Doch nachts kommen die Ratten hervor, graben unterirdische Löcher, bevölkern den Stall und fallen über das Futter her.”

Zuerst versuchte es Tisdale mit gewöhnlichem Rattengift – ohne Erfolg. Die gefürchteten Nager scheinen das Gift als eine Art Gratis-Futterzugabe zu betrachten. Tisdale ist verärgert: “Nachts erwacht der Stall zum Leben, obwohl überall Gift liegt. Die Ratten fressen es, aber sie sind offenbar immun geworden. Das ist das größte Problem.”

Ein europäisches Forschungsprojekt hat einen neuen Ansatz entwickelt: Statt darauf zu warten, dass die Ratten so viel Gift fressen, bis sie sterben, wird eine Ratte mit einem tödlich wirkenden Spray besprüht.

Andrew Ingham ist Wissenschaftler an der University von Aston. “Dieses Modell ist eins der ersten kommerziellen Systeme, das Ratten mit einem Spray tötet, wobei Gift durch die Haut in den Körper eindringt,” beschreibt er den Vorgang.

Wissenschaftler haben eine Formel auf Vitamin D-Basis entwickelt, die nur bei Ratten tödlich wirkt, weil diese sie nicht abbauen können. Versuche zeigen, wie schnell das Gift ins Blut der Nager gelangt. Ingham erklärt, “im Labor werden alle Experimente mit einer Modellmembran durchgeführt, die die Rattenhaut darstellt. Sobald wir alle unterschiedlichen Formeln optimiert haben, können wir die beste Methode wählen, anhand derer die Vitamine durch die Haut gelangen.”

Das elektronische System arbeitet mit Lichtsensoren, die das Spray im richtigen Moment aktivieren. Angelockt wird die Ratte durch Pheromon. Wenn sie sich genau unterhalb der Spraydose befindet, schlägt das System zu. Handelt es sich um ein anderes Tier oder gar um zwei Ratten, die von beiden Seiten eindringen, passiert nichts. Sobald das Spray aufgebraucht ist, wird ein Warnsignal gesendet.

Gewöhnliche Fallen töten Ratten langsam und schmerzhaft, es kommt zu inneren Blutungen. Das neue System verkürzt den Leidensweg: Nach nur einem Tag sterben die besprühten Ratten an einem Herzinfarkt.

Mehr Informationen unter:

http://www.piedpiperglobal.com