Eilmeldung

Eilmeldung

WHO: Fleischkonsum kann Krebs erregen

Würste, Schinken und anderes verarbeitetes Fleisch sind offenbar krebserregend. Davon jedenfalls geht die Internationale Krebsforschungsagentur aus

Sie lesen gerade:

WHO: Fleischkonsum kann Krebs erregen

Schriftgrösse Aa Aa

Würste, Schinken und anderes verarbeitetes Fleisch sind offenbar krebserregend. Davon jedenfalls geht die Internationale Krebsforschungsagentur aus. Wer regelmäßig Fleisch isst, hat der Agentur zufolge ein deutlich höheres Risiko, an Krebs, insbesondere Darmkrebs, zu erkranken. Pro 50 täglich gegessenen Gramm steige das Darmkrebsrisiko um 18 Prozent, heißt es.

Die Ernährungswissenschaftlerin Linda Johnston erklärt: “Die Agentur hat zahlreiche Belege von Wissenschaftlern aus aller Welt gesammelt und diese Informationen dann ausgewertet. Und es sieht ziemlich düster aus. Allem Anschein nach hängen diese verarbeiteten Lebensmittel und roten Fleischsorten sehr stark mit bestimmten Krebsarten zusammen.”

Rotes Fleisch, also das Muskelfleisch von Säugetieren, halten die Experten für “wahrscheinlich krebserregend”. Die IARC stufte verarbeitetes Fleisch in derselben Kategorie ein wie Tabak oder Dieselabgase, rotes Fleisch ist auf einer Stufe mit dem Unkrautvernichter Glyphosat. Die Agentur mit Sitz in Lyon, die zur Weltgesundheitsorganisation gehört, hatte für ihren Bericht mehr als 800 Studien über die Folgen von Fleischkonsum ausgewertet.

Mitteilung der IARC
Videokommentare der IARC zur Studie