Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Al-Sisi warnt vor "voreiligen Schlüssen" über die Absturzursache der Metrojet-Maschine

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Al-Sisi warnt vor "voreiligen Schlüssen" über die Absturzursache der Metrojet-Maschine

<p>Der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi hat erneut versichert, dass alles getan werde, um die Sicherheit von Touristen zu gewährleisten. Am Flughafen von Scharm el Scheich sprach er mit Urlaubern. Seit dem Absturz des russischen Passagierflugzeugs über der Sinai-Halbinsel verlassen viele fluchtartig das Land. “Wir sollten keine voreiligen Schlüsse ziehen bevor wir die Ergebnisse der Untersuchung haben. Wir werden die Ergebnisse transparent und klar bekanntgeben, wir werden nichts verheimlichen”, erklärte er.</p> <p>Westliche Geheimdienste vermuten einen Terroranschlag<br /> als Ursache des Flugzeugabsturzes. Alle 224 Menschen an Bord der Maschine kamen bei dem Unglück ums Leben. Britische und weitere westeuropäische Airlines sowie russische Fluggesellschaften stellten ihre Verbindungen zum Badeort Scharm el Scheich ein.</p> <p>Ägypten rechnet laut Tourismusminister mit monatlichen Verlusten in dreistelliger Millionenhöhe. Der Tourismus gehört zu den wichtigsten Einnahmequellen des Landes. </p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="en"><p lang="en" dir="ltr">president sisi with tourists in <a href="https://twitter.com/hashtag/sharmelsheikh?src=hash">#sharmelsheikh</a> airport<br /> sharm is safe <a href="https://t.co/d36dVKAh4U">pic.twitter.com/d36dVKAh4U</a></p>— ميجــــــــــا (@MeeGa14) <a href="https://twitter.com/MeeGa14/status/664495805651402752">November 11, 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>