Eilmeldung

Eilmeldung

Ermittlungskommission benennt Schuldige im Nemzow-Mord

Die russische Ermittlungskommission, die den Mord an dem russischen Oppositionellen Boris Nemzow untersucht, hat Ruslan Muchudinow als “führenden

Sie lesen gerade:

Ermittlungskommission benennt Schuldige im Nemzow-Mord

Schriftgrösse Aa Aa

Die russische Ermittlungskommission, die den Mord an dem russischen Oppositionellen Boris Nemzow untersucht, hat Ruslan Muchudinow als “führenden Kopf” hinter der Tat benannt. Muchudinow war der Fahrer eines hohen Kommandeurs in einem tschetschenischen Bataillon und hat sich ins Ausland abgesetzt. Er ist weiterhin flüchtig. Der Sprecher der Ermittlungsbehörde, Wladimir Markin, sagte, dass es nur eine Frage der Zeit sei, bevor man Muchudinow aufgreife.

Bereits kurz nach dem Mord an Nemzow in Moskau hatte die Polizei fünf Verdächtige verhaftet.
Die Spur führte in hohe tschetschenische Regierungskreise. Saur Dadajew, einer der Verhafteten, ein Offizier in der Garde des tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow hatte eine Tatbeteiligung gestanden, sie aber später wieder zurückgenommen.

Den in Untersuchungshaft befindlichen Verdächtigten Brüdern Ansor und Schagid Gubatschew sowie Ramsat Bachajew und Tamerlan Eskerchanow wurde nun die endgültige Anklageschrift vorgelegt, so die Moskauer Agenturen. Die Ermittlungen gegen sie sollen im kommenden Januar abgeschlossen werden. Der Prozess könnte im Februar beginnen.

Boris Nemzow war am Abend des 27. Februars 2015 auf einer Brücke unweit des Kremls auf offener Straße erschossen worden.