Eilmeldung

Eilmeldung

WHO schlägt Alarm: Das mysteriöse Zika-Virus auf dem Vormarsch

Die Weltgesundheitsorgansation schlägt Alarm. Das mysteriöse Zika Virus ist auf dem Vormarsch . Wahrscheinlich ist, dass es ähnlich wie das Dengue

Sie lesen gerade:

WHO schlägt Alarm: Das mysteriöse Zika-Virus auf dem Vormarsch

Schriftgrösse Aa Aa

Die Weltgesundheitsorgansation schlägt Alarm. Das mysteriöse Zika Virus ist auf dem Vormarsch .

Meinung

"Der Alarmlevel ist extrem hoch."

Wahrscheinlich ist, dass es ähnlich wie das Dengue Fieber durch Moskitos übertragen wird. Ohne Gegenmaßnahmen werden allein in den USA 3-4 Millionen Ansteckungen befürchtet.

Die WHO prüft derzeit, ob der globale Gesundheitsnotstand ausgerufen werden muss. WHO Generaldirektorin Margaret Chan erklärte, das Virus würde sich jetzt explosionsartig ausbreiten. Bis heute wurde über Fälle aus insgesamt 23 Ländern der Region berichtet. Der Alarmlevel sei extrem hoch.

Noch gibt es keinen wissenschaftlichen Beweis, dass der dramatische Anstieg von Missbildungen bei Babys auf das mysteriöse Virus zurückzuführen ist – es gilt jedoch als wahrscheinlich.

Wird eine Schwangere mit dem Virus infiziert, droht dem Kind Mikrozephalie, eine zu kleine Ausbildung des Schädels. Sie führt bei über 90% der betroffenen Kindern zu motorischen und mentalen Schäden.

In Deutschland wurden seit Oktober 2015 insgesamt 5 Infektionen gemeldet.
Alle Betroffenen hatten sich auf Reisen in Südamerika infiziert.

Eine Verbreitung des Zika Virus durch in Deutschland heimische Mückenarten gilt bisher als ausgeschlossen.