Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Zahlreiche Tote bei Selbstmordanschlag auf Istanbuler Atatürk-Flughafen

welt

Zahlreiche Tote bei Selbstmordanschlag auf Istanbuler Atatürk-Flughafen

Werbung

Bei einem Selbstmordanschlag am Istanbuler Atatürk Flughafen sind mindestens 31 Menschen getötet worden. Mehr als 100 Menschen wurden verletzt.

Gegen 21.30 Uhr Ortszeit schossen Polizeibeamte vor der Sicherheitskontrolle am Eingang zur Ankunftsebene des Internationalen Terminals auf Verdächtige. Zwei Angreifer sprengten sich daraufhin in die Luft. Vor den Explosionen feuerte ein Attentäter im Terminal wild um sich, bevor auch er sich in die Luft sprengte.

Unbestätigten Berichten zufolge soll das Kommando aus sechs Kämpfern bestanden haben, nach drei Verdächtigen wird im abgesperrten Flughafen gesucht.

Das Gebäude wurde erheblich beschädigt. Das Dach sei eingestürzt berichtete Ali Tekin, der im Ankunftsbereich auf einen Passagier wartete.

“Es gab eine große Explosion. Riesig. Innerhalb des angegriffenen Bereichs war es noch schlimmer. Man hat gesagt, dass auch geschossen wurde, aber ich habe keine Schüsse gehört. Es gab zwei Explosionen. Ich habe zwei Detonationen gehört”, berichtet Tekin.



Bislang hat niemand die Verantwortung für den Anschlag übernommen. Westliche Sicherheitskreise vermuteten hinter dem Überfall entweder die TAK – eine Splittergruppe der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK – oder die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS). Vor drei Wochen waren bei einem Anschlag der TAK in Istanbuls Stadtmitte elf Menschen getötet worden. Dieses Attentat war der dritte schwere Anschlag seit Jahresbeginn im Zentrum Istanbul.

Überwachungsvideo: Selbstmordattentäter im Atatürk-Flughafen



Die TAK hatte anschließend auch ausländische Urlauber vor Türkeibesuchen gewarnt. Bei einem IS-Selbstmordanschlag waren im Stadtzentrum von Istanbuler im Januar zwölf deutsche Urlauber getötet worden.

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan verurteilte den Anschlag auf das Schärfste. Er forderte die Welt zum entschlossenen Handeln gegen die Bedrohung durch den Terrorismus auf. Er hoffe, dass der Anschlag auf der ganzen Welt, allen voran in den westlichen Staaten, ein Meilenstein, ein Wendepunkt für den gemeinsamen Kampf gegen die Terrororganisationen sein werde.

Der Flughafen wurde um 23.10 (MESZ) für den Verkehr gesperrt. Alle Flüge werden bis Mittwochmorgen um
07.00 Uhr MESZ zu anderen Flughäfen umgeleit. Atatürk International ist mit 61 Millionen Passagieren der drittgrößte Flughafen Europas. Er liegt auf der europäischen Seite Istanbuls. Auf der asiatischen Seite der Millionenmetropole liegt der kleinere Flughafen Sabiha Gökcen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel