Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Frankreich mobilisiert Tausende Reservisten

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Frankreich mobilisiert Tausende Reservisten

<p>Nach dem Angriff von Nizza mobilisiert Frankreich Tausende Reservisten. Bei einem Besuch im nationalen Trainingszentrum der Gendarmerie in Saint Astier in der Dordogne erklärte der französische Präsident François Hollande, die neuen Reservisten könnten die Basis einer Nationalgarde bilden. </p> <p>Hollande sagte: “Ich habe mich dazu entschieden, die Frauen und Männer, die sich während ihres Studiums oder Ausbildung dazu erklärt haben, das französische Volk zu schützen, nun zu mobilisieren. Ich meine damit Sie alle. Wir haben bereits 12.000 Soldaten und Polizisten aus dem Reservedienst aufgerufen.”</p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="fr" dir="ltr">Le terrorisme ne nous fracturera pas, la cohésion sera notre réponse et l'engagement notre force. <a href="https://twitter.com/hashtag/SaintAstier?src=hash">#SaintAstier</a> <a href="https://t.co/2buFHo2SFP">pic.twitter.com/2buFHo2SFP</a></p>— François Hollande (@fhollande) <a href="https://twitter.com/fhollande/status/755712835741679620">20. Juli 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Hollande will die Präsenz der Sicherheitskräfte im Land schnellstmöglich ausbauen. Bis zum Ende des Monats sollen 3.000 weitere Reservisten einsatzfähig sein. Besonders sollen die Sommeraktivitäten überwacht werden. </p> <p>Der Chef der Polizeigewerkschaft kritisierte, dass die Einsatzkräfte ausgebrannt und körperlich erschöpft seien. Die beständige Terrorgefahr als auch die Fußball-Europameisterschaft hätten ihre Spuren hinterlassen.</p>