Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Das Fleisch auf unseren Tellern

insiders

Das Fleisch auf unseren Tellern

Werbung

Massentierhaltung, Antibiotika-Verseuchung, Schlachthof-Skandale: Viel Unappetitliches garniert das Fleisch auf unseren Tellern. Die ganz Überzeugten verzichten deshalb lieber auf Fleisch und Fisch. Doch ist vegetarisch oder vegan zu leben die einzige Lösung?

Nachdem Tierschützer skandalöse Praktiken in französischen Schlachthäusern anprangerten, haben wir uns – mit viel Mühe – Einlass in einen Schlachthof verschafft, um uns selbst ein Bild zu machen. Wie werden die Tiere betäubt und wie oft wird geschächtet – den Tieren ohne Betäubung die Kehle durchgeschnitten? Und wie sieht es mit der Überwachung in den Schlachthäusern aus?

Ein weiteres Problem: Der enorme Antibiotika-Einsatz in der Viehhaltung. In Europa nicht für die Mast, aber zur Vermeidung von Krankheiten. Damit gehen vermehrte Antibiotika-Resistenzen einher, unter denen auch der Mensch zu leiden hat. Wir fragten in Spanien nach, wo besonders viel mit Antibiotika gearbeitet wird – ähnlich wie auch in Deutschland. Was das für Folgen für die Menschheit hat, darüber sprach Insiders mit einer Expertin der Weltgesundheitsorganisation.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel