Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Die Sommertouristen sind weg, mehr Arbeitslose in Spanien


wirtschaft

Die Sommertouristen sind weg, mehr Arbeitslose in Spanien

In Spanien ist die Zahl der Jobsuchenden im September gestiegen – Vergleichsmonat August – und zwar um 22.800 auf 3,72 Millionen – der zweite Anstieg in Folge, so das Arbeitsministerium. Allein bei den Dienstleistern gab es gut 39.000 Erwerbslose mehr, während Landwirtschaft und Industrie Personal einstellten. Klammert man jahreszeitliche Schwankungen aus, sank die gesamte Zahl der Arbeitslosen allerdings um knapp 17.000.

Das Land hat seit den Wahlen vom Dezember 2015 eine geschäftsführende Regierung unter dem konservativen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy. Massive Differenzen zwischen den Parteien im Parlament verhinderten bislang eine Koalition.

Trotz der monatelangen politischen Hängepartie hatte die Notenbank jüngst ihre Wachstumsprognose für 2016 von 2,7 auf 3,2 Prozent angehoben.

su mit Reuters

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

wirtschaft

Weltbank: Erste Erfolge gegen extreme Armut - bitte mehr!