Eilmeldung

Sie lesen gerade:

IS-Miliz bekennt sich zu Anschlag auf Istanbuler Tanzclub


Türkei

IS-Miliz bekennt sich zu Anschlag auf Istanbuler Tanzclub

Die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) hat die Verantwortung für den Angriff auf eine Silvesterfeier in einem Nachtclub in Istanbul übernommen. Ein “Soldat des Kalifats” sei für die Tat in der türkischen Millionenmetropole verantwortlich, hieß es in einer im Internet verbreiteten Erklärung des IS. Der IS hat in Teilen des Iraks und Syriens ein Kalifat ausgerufen.

Bei dem Terrorangriff auf eine Silvesterparty in dem bekannten Club Reina waren 39 Menschen getötet worden, darunter mindestens 26 Ausländer. Die meisten der getöteten Ausländer stammten aus arabischen Ländern.

Mindestens ein bewaffneter Angreifer war kurz nach Anbruch des neuen Jahres in den exklusiven Club am Bosporusufer eingedrungen und hatte wahllos das Feuer auf Hunderte Feiernde eröffnet. Von dem Täter fehlt weiterhin jede Spur.

Nach dem türkischen Einmarsch im August in Syrien hatte der IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi im November zu Anschlägen in der Türkei aufgerufen. Türkische Truppen liefern sich in der nordsyrischen Region um die Stadt Al-Bab seit einiger Zeit heftige und verlustreiche Gefechte mit IS-Kämpfern. Der IS beherrscht Al-Bab.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Großbritannien

Neujahrsparade in London