Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Trauer um Opfer des Terroranschlags in Istanbul


Türkei

Trauer um Opfer des Terroranschlags in Istanbul

Die Türkei trauert um die Opfer des Terroranschlags. Nach der Attacke auf die Istanbuler Diskothek Reina sind mehrere türkische Opfer bereits begraben worden. Bei dem Terrorangriff auf eine Silvesterparty in dem bekannten Nobelclub waren 39 Menschen getötet worden und 69 weitere verletzt worden.

Auch mindestens 26 Ausländer waren unter den Opfern, zwei kamen nach Angaben des Auswärtigen Amtes aus Bayern.Die meisten der getöteten Ausländer stammten aus arabischen Ländern. Drei Todesopfer aus dem Libanon wurden bereits nach Beirut überführt. In der Maschine waren auch drei verletzte Libanesen.

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat die Verantwortung für den verheerenden Angriff in Istanbul übernommen.

International wurde die Bluttat scharf verurteilt. Als Zeichen der Solidarität mit der Partnerstadt in der Türkei erstrahlte das Brandenburger Tor in Berlin am Montagabend in den Farben der türkischen Flagge.

In #Solidarität mit #Istanbul: Das#BrandenburgerTor leuchtetzumGedenkenan die Opferdes Anschlagsin den Farbender #Türkei. #Reina pic.twitter.com/Ykp4UqDvQK

— AuswärtigesAmt(@AuswaertigesAmt) January 2, 2017