Eilmeldung

Heim nach Seoul: Ban Ki-moon kündigt Entscheidung an

Viele seiner Landsleute spekulieren über die politische Zukunft des ehemaligen UN-Generalsekretärs. Er könnte sich um das Präsidentenamt bewerben.

Sie lesen gerade:

Heim nach Seoul: Ban Ki-moon kündigt Entscheidung an

Schriftgrösse Aa Aa

Der ehemalige Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, ist in seiner Heimat Südkorea eingetroffen. Am Donnerstag kam er mit seiner Frau am Flughafen der Hauptstadt Seoul an, wo er bereits von Unterstützern erwartet wurde.

In Südkorea wird über die politische Zukunft des 72-Jährigen spekuliert. Es wird erwartet, dass er sich bei vorgezogenen Wahlen um das Präsidentenamt bewerben wird. Festlegen wollte er sich am Donnerstag nicht: “Ich bin bereit, mit all meiner Hingabe an der Wiedervereinigung des geteilten Landes zu arbeiten und uns wieder in die erste Reihe der Staaten treten zu lassen. (…) Ich werde eine uneigennützige Entscheidung treffen. Es wird nicht mehr lange dauern bis dahin.”

Vor seinem Amt als UN-Generalsekretär war Ban Ki-moon unter anderem südkoreanischer Außenminister. Zuletzt war sein Name in die Schlagzeilen geraten, weil sein Bruder und sein Neffe von einem New Yorker Gericht wegen versuchter Bestechung angeklagt wurden.

Ban Ki-moons Nachfolger als UN-Generalsekretär ist der ehemalige portugiesische Regierungschef Antonio Guterres. Er hat sein Amt am 1. Januar 2017 angetreten.