Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Das Armani/Kaf-Rezept für koschere "Arancini"

Arancini casher
Arancini casher   -   Copyright  euronews   -   Credit: Dubai
Von James O'Hagan
Schriftgrösse Aa Aa

Alle Produkte Armani/Kaf sind als "glatt" koscher zertifiziert, was bedeutet, dass sie der strengsten Auslegung der jüdischen Speisegesetze entsprechen. Die Auswahl der Zutaten und die Essenszubereitung wird von Rabbi Levi Duchman beaufsichtigt.

Sie werden zum Beispiel feststellen, dass in diesem Rezept Margarine anstelle von Butter verwendet wird. Das liegt daran, dass in der koscheren Küche des Armani/Kafs Fleisch und Milchprodukte gemäß den jüdischen Speisegesetzen streng getrennt zubereitet werden – nach dem Tora-Gebot "Du sollst ein Zicklein nicht in der Milch seiner Mutter kochen". Sie können dieses Gericht aber natürlich auch auf nicht-koschere Weise zubereiten.

Zutaten:

Olivenöl, Knoblauchzehen, Karotten, Sellerie, Rinderhackfleisch, Tomatenmark, Arborio-Reis, Margarine, Mehl, Eier, Paniermehl, Salz, Pfeffer, Zucker, Paprika, Kreuzkümmel, Lorbeerblätter, Korianderblätter, Zitronenmayonnaise.

Zubereitung:

Bolognese

Würfeln Sie die Karotten und den Sellerie und schneiden Sie den Knoblauch in Scheiben.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Möhren, Sellerie und Knoblauch hinzufügen. Wenn sie weich werden, die Hitze etwas reduzieren. Sobald das Gemüse weich geworden ist, das Rinderhackfleisch hinzugeben und anbraten. Tomatenmark untermischen, etwas Wasser und Lorbeerblätter hinzufügen und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz abschmecken.

Abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen (je kühler, desto besser für die spätere Zubereitung der "Arancini"-Bällchen. Sie können die Bolognese auch einfrieren, wenn die Zeit bleibt.

Tomatenmark

Geben Sie einige Esslöffel Olivenöl in eine sehr heiße Pfanne und fügen Sie fein gehackte Zwiebeln, Knoblauch und geschälte Tomaten hinzu. Mit Salz, Pfeffer, ein wenig Zucker, Kreuzkümmelpulver und Paprika würzen. Reduzieren Sie die Hitze und lassen Sie es köcheln, bis das gesamte Wasser verdampft ist und Sie eine "Tomatenmarmelade"-Konsistenz haben.

Arborio-Reis

Erhitzen Sie Olivenöl in einer Pfanne und braten Sie den Arborio-Reis kurz auf großer Hitze an, was dazu beiträgt, dass er klebrig wird. Auf eine Portion Reis fügen Sie drei Portionen Wasser hinzu. Lassen Sie ihn kochen, bis das Wasser verdampft ist und der Reis fast zerkocht und klebrig erscheint (Tipp: Wenn Sie ein Risotto zu lange kochen, machen Sie "Arancini" daraus, denn wenn Sie den zerkochten Reis braten, wird er schön knusprig). Margarine (oder Butter, falls keine koschere Zubereitung) hinzufügen und den Reis abkühlen lassen.

"Arancini"

Rollen Sie den kalten, klebrigen Reis zu einer Kugel in der Handfläche und hohlen Sie die Mitte mit dem Daumen aus. Geben Sie kalte Bolognese in die Mitte und rollen Sie eine "Arancini"-Reiskugel. Panieren Sie die "Arancinis" in Mehl, Eiern und Paniermehl. Frittieren Sie die Reisbällchen in einer Fritteuse goldgelb und knusprig.

Anrichten

Das Tomatenmark wieder erhitzen und auf einen Teller gießen. Die gebratenen "Arancini" darauf anrichten und mit einem Klecks Zitronenmayonnaise und Koriander-Blättern garnieren.

Guten Appetit!