WERBUNG

Gesponserter Artikel

 Department of Tourism and Commerce Marketing Dubai
Als "Partner-Inhalte" werden Inhalte bezeichnet, die vom Werbetreibenden bezahlt und kontrolliert werden - nicht von der Euronews-Redaktion. Diese Inhalte werden von kommerziellen Abteilungen produziert - nicht von Euronews-Redakteur:innen oder Nachrichtenjournalist:innen. Der Finanzierungspartner hat die Kontrolle über die Themen, den Inhalt in Zusammenarbeit mit der kommerziellen Produktionsabteilung von Euronews.
Gesponserter Artikel
Als "Partner-Inhalte" werden Inhalte bezeichnet, die vom Werbetreibenden bezahlt und kontrolliert werden - nicht von der Euronews-Redaktion. Diese Inhalte werden von kommerziellen Abteilungen produziert - nicht von Euronews-Redakteur:innen oder Nachrichtenjournalist:innen. Der Finanzierungspartner hat die Kontrolle über die Themen, den Inhalt in Zusammenarbeit mit der kommerziellen Produktionsabteilung von Euronews.
Department of Tourism and Commerce Marketing Dubai

Dschabal Ali: Hafenviertel Dubais zum Entspannen und für Abenteuer

Dschabal Ali: Hafenviertel Dubais zum Entspannen und für Abenteuer
Copyright  euronews   -   Credit: Dubai

In dieser Folge von "Postcards" stellen wir Ihnen Dschabal Ali vor, einen echten Geheimtipp. Bekannt ist der ehemalige Küstenort, der inzwischen südlich an Dubai grenzt, für den großen Handelsknotenpunkt "Jebel Ali Port". Er ist der größte Seehafen im Nahen Osten und wurde 24 Jahre in Folge ausgezeichnet. Er spielt eine entscheidende Rolle in der Wirtschaft der Vereinigten Arabischen Emirate: Der Tiefseehafen ist das Tor für über 80 wöchentliche Schiffsverbindungen, die mehr als 150 Häfen weltweit verbinden. Aber das Hafenviertel südlich von Dubai ist auch ein perfektes Reiseziel. Das "JA Resort" feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Im Süden von Dschabal Ali liegt "Dubai Parks and Resorts". Es ist das größte Unterhaltungs- und Freizeitziel im Nahen Osten mit 3 Themen- und 1 Wasserpark. Und auch Kultur gibt es zu entdecken: Dschabal Ali ist die Heimat vieler Glaubensrichtungen. Auf vier Hektar Land, zugeteilt von Dubais Herrschern, gibt es viele Kirchen und Tempel zu besichtigen.

WERBUNG