Eilmeldung

Eilmeldung

Massaker am Ostersonntag: Explosion in Pakistan tötet mehr als 70 Menschen

Über 70 Menschen sind in der ostpakistanischen Millionenstadt Lahore bei einer Sprengstoffexplosion getötet worden, es gab mehrere Hundert Verletzte

Sie lesen gerade:

Massaker am Ostersonntag: Explosion in Pakistan tötet mehr als 70 Menschen

Schriftgrösse Aa Aa

Über 70 Menschen sind in der ostpakistanischen Millionenstadt Lahore bei einer Sprengstoffexplosion getötet worden, es gab mehrere Hundert Verletzte. Die Behörden gehen von einem Selbstmordattentat aus. Die Detonation ereignete sich in einer gut besuchten Parkanlage.

“Ich habe einige Verletzte zu den Krankenwagen getragen”, sagt ein Mann. “Mir ging’s danach nicht gut: Ich bin nach Hause gegangen, ich war müde, mein Körper hat nicht mehr mitgemacht. Jetzt bin ich wieder hier, um zu sehen, wie die Situation ist.”

“Ich stand in der Nähe einer Kinderwippe, als es zu der Explosion kam. Das war ein ohrenbetäubender Knall. Wir sind sofort hergerannt, überall war Blut, Tote und Verletzte lagen auf dem Boden. Es gab keine richtigen Sicherheitsmaßnahmen – eigentlich sollte es die hier geben”, so ein weiterer Zeuge.

Die Islamistengruppe Jamaat-ul-Ahrar bekannte sich zu der Tat. Man hätte es am Ostersonntag gezielt auf Menschen christlichen Glaubens abgesehen und werde weitere Anschläge dieser Art folgen lassen, teilte ein Sprecher der militanten Gruppierung mit. Bereits Anfang des Monats hatte Jamaat-ul-Ahrar – damals im Nordwesten des Landes – ein blutiges Attentat verübt.

Erste Opfer des Attentats wurden bereits bestattet. Angehörige versammelten sich zur Trauerfeier für einen elfjährigen Jungen, der wie zahlreiche weitere Kinder sein Leben verlor, als der Sprengsatz explodierte.