Mit neuen Scheinen gegen «falsche Fuffziger»

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Mit neuen Scheinen gegen «falsche Fuffziger»

<p>Nach Fünfern, Zehnern und Zwanzigern sind jetzt die Fünfziger dran: Der 50-Euro-Schein wird runderneuert. Das neue Modell soll weitgehend betrugsresistent sein – <br /> kein Geldschein wird so oft gefälscht wie die 50-Euro-Note.</p> <p>Der Wert der neuen Scheine ist als glänzende “Smaragd-Zahl” aufgedruckt, die ihre Farbe ändert, wenn man die Banknote etwas neigt. Nach einem Automaten-Desaster mit den neuen Fünfern im Mai 2013 bekommt die Branche bis April 2017 Zeit zum Umstellen.</p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="fr"><p lang="de" dir="ltr">Ab April 2017 in Umlauf: Die wichtigsten Sicherheitsmerkmale des neues 50-Euro-Scheins via <a href="https://twitter.com/dpa_infografik"><code>dpa_infografik</a> (dmo) <a href="https://t.co/4igWYGMDL8">pic.twitter.com/4igWYGMDL8</a></p>&mdash; dpa (</code>dpa) <a href="https://twitter.com/dpa/status/750355012165963777">5 juillet 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Für die Europäische Zentralbank sind die neuen Scheine ein Bekenntnis zu Europa – das Wasserzeichen zeigt ein Porträt der griechischen Mythenfigur Europa, der Namensgeberin der neuen Banknoten-“Europa-Serie”.</p> <p>Und zum Bargeld schlechthin: «Bargeld wird bleiben.» so <span class="caps">EZB</span>-Direktoriumsmitglied Yves Mersch – bis auf die 500-Euro-Note. Deren Stündlein schlägt vermutlich «gegen Ende 2018», um Terrorfinanzierung und Schwarzarbeit zurückzudrängen. </p> <p>Auch danach bleiben 500er im Umlauf gesetzliches Zahlungsmittel und sollen unbegrenzt umtauschbar sein. </p> <p>su mit dpa</p>