Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Erster Hilfstransport für Mossul im Nordirak eingetroffen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Erster Hilfstransport für Mossul im Nordirak eingetroffen

<p>In der nordirakischen Kurdenmetropole Erbil ist der erste internationale Hilfsgütertransport für die Zivilisten in der <a href="http://de.euronews.com/2016/10/18/kampf-um-mossul-eu-kommissar-warnt-vor-is-rueckkehrern">umkämpften Stadt Mossul</a> eingetroffen. Mitarbeiter des federführenden Türkischen Roten Halbmonds und Freiwillige entluden über 500 Tonnen Zelte, Kleidung und Lebensmittel.</p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en"><p lang="en" dir="ltr">Aid for Mosul arrives in northern Iraq's Erbil <a href="https://t.co/WZbN1bIRSO">https://t.co/WZbN1bIRSO</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/BreakingNews?src=hash">#BreakingNews</a></p>— The Jerusalem Post (@Jerusalem_Post) <a href="https://twitter.com/Jerusalem_Post/status/791123719015899136">October 26, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Laut den Vereinten Nationen sind seit Beginn <a href="http://de.euronews.com/2016/10/25/die-rueckeroberung-mossuls-was-steht-auf-dem-spiel">der Offensive</a> der irakischen Armee und ihrer Verbündeten vor gut einer Woche mehr als 9000 Menschen aus Mossul und Umgebung vertrieben worden.</p> <p>Im Laufe des Dienstags waren irakische Regierungstruppen nach eigenen Angaben bis auf zwei Kilometer an die Außenbezirke der letzten Bastion der Miliz Islamischer Staat im Irak vorgedrungen.</p> <p>Rund 80 Ortschaften im Umland der zweitgrößten irakischen Stadt seien befreit worden, erklärte ein Armeesprecher.</p> <p>Infolge <a href="http://de.euronews.com/2016/10/24/iraker-und-peschmerga-ruecken-auf-mossul-vor">der Militäroffensive</a> rechnen die Vereinten Nationen zunächst mit bis zu 250.000 Flüchtlingen aus der Region Mossul.</p> <p>Nach dem Fund mehrerer Dutzend Leichen nahe der Stadt prüfen die UN Berichte über mögliche Massaker der IS-Miliz an der Zivilbevölkerung.</p>