Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Nach Anschlägen auf Kopten: Ägypten erwartet Papst Franziskus


Ägypten

Nach Anschlägen auf Kopten: Ägypten erwartet Papst Franziskus

Ägypten bereitet sich auf den Besuch von Papst Franziskus vor. Das Oberhaupt der katholischen Kirche will am Freitag in Kairo Präsident Abdel Fattah al-Sisi treffen, an einer Friedenskonferenz teilnehmen und den koptischen Papst besuchen. Für Samstag ist eine Messe mit 20.000 Gläubigen geplant. Erst vor drei Wochen wurden in Ägypten zwei Kirchen von koptischen Christen angegriffen.

“Der Besuch kommt in einer Zeit, in der die Ägypter durch das, was passiert ist, verwundet sind – verwundet in ihren Herzen”, erklärt Rafik Grish, Sprecher der koptischen katholischen Kirche. “Wenn ein Papst kommt, gibt das Stärke und es zeigt seine Solidarität mit allen Menschen.”

Man sei sehr froh, dass der Papst Ägypten besuche, erklärt die ägyptische Katholikin Catherine Ghazal. “Es ist eine Botschaft der Liebe und des Friedens. Er versucht der Welt zu beweisen, dass Ägypten immer noch sicher ist, ganz egal was der Terrorismus in unserem versucht zu erreichen.”

Angesichts der Anschläge kommt Franziskus in einer angespannten Situation. Nicht alle Kopten unterstützen den regimefreundlichen Kurs ihres Oberhaupts Papst Tawadros II. Sie fühlen sich nicht ausreichend geschützt.

Nach Angaben des Vatikans will Franziskus neben koptischen Christen auch Vertreter der katholischen Minderheit und der Muslime treffen.

ALL VIEWS

Tap to find out
Palästinenser legen wegen Hungerstreiks in Gefängnissen Arbeit nieder

Westjordanland

Palästinenser legen wegen Hungerstreiks in Gefängnissen Arbeit nieder