Eilmeldung

Eilmeldung

Lüttich trauert um die Anschlagsopfer

Sie lesen gerade:

Lüttich trauert um die Anschlagsopfer

Lüttich trauert um die Anschlagsopfer
Schriftgrösse Aa Aa

Am Tag nach dem Attentat trauert Lüttich um die Opfer. Vor dem Rathaus und an vielen andern Orten in der Stadt hielten die Menschen eine Minute lang in stillem Gedenken inne.

Die Lütticher Polizei veröffentlichte auf ihrer Facebookseite ein Foto der beiden getöteten Polizistinnen. Sie waren 53 und 45 Jahre alt. Der Angreifer hatte erst von hinten mit einem Messer auf die Frauen eingestochen und sie dann mit ihren Dienstwaffen erschossen.

Kurz danach feuerte er auf ein parkendes Auto, ein junger Mann starb. Cyril Vangriecken war einer der besten Boule-Spieler Belgiens. Der 22-Jährige hatte gerade seine Ausbildung abgeschlossen und wollte im Herbst als Grundschullehrer anfangen.

Cyril Vangriecken

In Lüttich wehen die Fahnen auf Halbmast. Im Rathaus liegt ein Kondolenzbuch aus. Derweil stellte sich heraus, dass der Attentäter in der Nacht zuvor noch ein viertes Opfer getötet hat. Der Mann war ein früherer Häftling, der mit dem Angreifer im Gefängnis saß.