Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Dubais Robotik-Initiative kurbelt die Wirtschaft an

Access to the comments Kommentare
Von Laura Buckwell
Dubais Robotik-Initiative kurbelt die Wirtschaft an
Copyright  euronews   -   Credit: Dubai

Der Vormarsch der Roboterrevolution bedeutet höhere Produktivität und Wirtschaftswachstum. Vor diesem Hintergrund hat Dubai unter der Leitung der Dubai Future Foundation ein Robotik- und Automatisierungsprogramm ins Leben gerufen, um seine Wirtschaft zu fördern. Diese Initiative zielt darauf ab, den Beitrag des Sektors innerhalb der nächsten 10 Jahre auf 9 % des Bruttoinlandsprodukts zu steigern.

Das Programm wurde von Dubais Kronprinzen und Vorsitzenden des Exekutivrats von Dubai, Scheich Hamdan bin Mohammed bin Rashid Al Maktoum, angekündigt. Er erklärte, dass das Emirat damit zu einer der 10 weltweit führenden Städte im Bereich Robotik und Automatisierung aufsteigen will. 

Auswirkungen

Laut Khalfan Belhoul, dem Geschäftsführer der Dubai Future Foundation, werden Robotik und künstliche Intelligenz die Art und Weise unserer Mobilität verändern. Er merkte an, dass von medizinischen Verfahren und Operationen bis hin zum Verbraucher- und Einzelhandelssektor vieles davon beeinflusst wird. Gegenüber Euronews sagte er: "Man kann sich nur vorstellen, wie sehr die Robotik unseren Alltag beeinflusst, wenn wir damit Erfahrungen im Einzelhandel, in der Schule und beim Arztbesuch sammeln."

Herausforderungen

Laut Experten bedeutet eine gesteigerte Effizienz eine echte Steigerung für die Wirtschaft. Jüngsten Berichten zufolge könnte Künstliche Intelligenz bis zum Jahr 2030 bis zu 13 Billionen Euro zur Weltwirtschaft beitragen. 

Scott Livermore, Chefvolkswirt und Geschäftsführer von Oxford Economics Middle East, kommentierte die Ankündigung mit der Feststellung, dass es mehrere Säulen braucht, um das zu erreichen. Er merkte an, dass die Politik zu einem Erfolg werden könnte, wenn es ein umfassendes Paket von Maßnahmen zur Unterstützung von Investitionen in die Privatisierung und Verwertung und weitere Maßnahmen zur Anziehung ausländischer Investitionen und ausländischer Talente gibt.

Er sagte Euronews: "Erstens, ein klarer, langfristiger strategischer Plan. Zweitens, erhebliche öffentliche Investitionen in Forschung und Entwicklung, Wissenschaftsparks für Unternehmen, um ein Ökosystem zu entwickeln, den Aufbau der richtigen Bildungsinfrastruktur sowie Anreize für Unternehmen, die in Technologie investieren."

200.000 Roboter

Die Automatisierung führt zu niedrigeren Produktionskosten, einer größeren Vielfalt an Waren und Dienstleistungen sowie zur Schaffung neuer Arbeitsplätze. Im Rahmen des Programms sollen in den nächsten 10 Jahren 200.000 Roboter in den Bereichen Dienstleistungen, Logistik und Industrie eingesetzt werden.

Dieses Potenzial spiegelt sich bereits in einer Reihe vollautomatisierter Terminals des weltweit führenden Logistikunternehmens DP World wider.

Sultan Ahmed Bin Sulayem, Group Chairman und Geschäftsführer von DP World und Vorsitzender der Ports, Customs & Free Zone Corporation, sagte Euronews: "Das ist die Zukunft. Wir müssen schneller werden. Wir müssen mehr Fracht transportieren, und die Technologie ist das Rückgrat dieser Entwicklung. Boxpay zum Beispiel ermöglicht eine fast 100-prozentige Effizienz bei der Handhabung, Lagerung und Auslieferung."

Er fügte hinzu: "Sicherheit ist die oberste Priorität in der Terminalbranche. Je weniger Menschen, desto besser für uns."

Die neue Initiative wird sich auf die fünf Schlüsselbereiche Produktion und Fertigung, Verbraucherdienstleistungen und Tourismus, vernetzte Mobilität und Logistik, extreme Umgebungen und Gesundheitswesen konzentrieren. 

Immobilien

Nach Ansicht von Chris Roberts, dem Vorstandsvorsitzenden von Singularious und GCEO der Eltizam Group, könnten sogar Immobilien von dieser Entwicklung profitieren.

Er sagt: _"Wenn wir anfangen, Technologie in Gebäude einzubauen, ist der Schlüsselteil die intelligente Anlage.__Das ist der Moment, in dem die künstliche Intelligenz eines smarten Gebäudes Ihnen sagt, wie es betrieben werden soll._Wenn es darum geht, eine intelligente Stadt zu schaffen, brauche ich Daten, ich brauche Automatisierung, wir müssen unsere Umwelt verändern. Die Ankündigung Seiner Hoheit ermöglicht es uns, diesen Punkt viel schneller zu erreichen."

Die Initiative soll dazu dienen, die neuesten Robotertechnologien zu übernehmen und zu entwickeln, lokale Talente zu fördern und innovative neue Lösungen zu entwickeln. Künstliche Intelligenz und Automatisierung werden unseren Alltag immer weiter erobern.