EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns

Ohne Filter, ohne politische Perspektive, No Comment. Nur die Story ohne Kommentar.

Beim Schlauchbootrennen auf dem Fluss Ibar sind Essen, Trinken und gute Laune am wichtigsten.

In Serbien entfliehen die Menschen der Hitze auf eine lustige Art und Weise. Auf dem Fluss Ibar, der durch Montenegro, Kosovo und Süden Serbiens fließt, wird jährlich ein Schlauchbootrennen abgehalten. Während des sogenannten "Fröhlichen Abstiegs" schippern tausende Menschen in ihren Schlauchbooten den Fluss Ibar hinab. 

Dabei spielt es keine große Rolle, wer das Rennen letztendlich gewinnt. Stattdessen ist es am wichtigsten, dass alle Spaß bei der Fahrt haben. Es wird geplaudert, getrunken und gegessen. Bei der lustigen Fahrt werden Trompeten und Vuvuzelas gespielt.

Das Schlauchbootrennen beginnt am Fuße der mittelalterlichen Festung Maglič. Die 25 km lange Strecke endet flussaufwärts in der Stadt Kraljevo. Dort erreichten die Temperaturen Mitte Juli mehr als 38 Grad Celsius - im Schatten. Da tut auch ein beherzter Sprung in den Fluss gut.

Das Rennen findet bereits seit 34 Jahren statt und gilt als die lustigste Party auf dem Wasser, die es im ganzen Land gibt.  

WERBUNG
WERBUNG

Mehr No Comment

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG