Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Dubai: ein Paradies für Geschäftsreisende

euronews_icons_loading
Dubai: ein Paradies für Geschäftsreisende
Copyright  euronews   -   Credit: Dubai
Von Sarah Hedley Hymers, Sabine Sans

Dubai ist ein offenes und leicht zugängliches Zentrum für Geschäftsreisen. Übers Jahr stattfindende Konferenzen und Ausstellungen ziehen Geschäftsleute aus der ganzen Welt an, und auch die Weltausstellung findet derzeit in der Wüstenmetropole statt und zieht Millionen Gäste an. Neben der Möglichkeit sein Netzwerk zu erweitern, kann man die vielen Annehmlichkeiten des Emirats genießen - von Fünfsterne-Restaurants und Spas bis hin zum Baden bei ganzjährigem Sonnenschein.

Ein vom World Travel & Tourism Council in Auftrag gegebener Bericht hat gezeigt, dass der Nahe Osten mit einer 49-prozentigen Rückkehr auf das Niveau vor Pandemiezeiten bis 2022 die Erholung des Geschäftsreiseverkehrs anführen wird.

Das etablierte Handelszentrum Dubai erfährt aufgrund der Expo 2020 Dubai einen starken Anstieg der Geschäftsreisen.

Seit der ersten Weltausstellung, der "Great Exhibition" in London 1851, ist die Messe eine Plattform für Innovation, Handel und Networking. Sie ist ein Treffpunkt für globale Unternehmen und findet alle fünf Jahre für sechs Monate an einem anderen Ort statt.

Expo 2020 zieht Gäste an

Die Expo 2020 Dubai, die noch bis zum 31. März 2022 läuft, wurde wegen der Pandemie um ein Jahr verschoben, aber bis November 2021 haben mehr als 4 Millionen Besucher die Portale besucht, die sich mit den Themen der Veranstaltung - Mobilität, Nachhaltigkeit und Chancen - befassen.

Das Programm "Thrive Together" der Expo 2020 Dubai wurde speziell für die nationale und internationale Geschäftswelt entwickelt. Es bietet eine KI-gestützte App, die Business-to-Business-, Business-to-Government- und Government-to-Government-Treffen auf der Basis von Nutzerprofilen, Fachwissen und Zielen vorschlägt. Es gibt auch einen Kalender mit Themenforen, die in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer von Dubai durchgeführt werden.

"Wir als Organisatoren haben zehn themenspezifische Wirtschaftsforen zusammengestellt, die sich auf die zehn drängendsten Probleme konzentrieren, mit denen die Welt heute konfrontiert ist, wie z. B. Klima und biologische Vielfalt, Wasser, Lebensmittel und Landwirtschaft, städtische und ländliche Entwicklung", sagt Khalid Sharaf, Direktor der Expo Business Programme.

Die Stabschefin der Expo 2020 Dubai, Nadia Verjee, fügt hinzu: "Als eines der ersten Mega-Events seit Beginn der Pandemie wird die Expo 2020 Dubai ein wichtiger Meilenstein für die globale Geschäftswelt sein. Sie bietet Unternehmen aller Größen, einschließlich KMUs und Start-ups, sowie internationalen Organisationen und Regierungsstellen aus der ganzen Welt eine noch nie dagewesene Gelegenheit, zusammenzukommen, um eine vielfältigere, gerechtere und widerstandsfähigere Weltwirtschaft zu fördern.

Ganz gleich, ob Sie ein in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) ansässiges Unternehmen sind, das expandieren möchte, ein angehender Unternehmer, der seine Ideen mit anderen teilen und sein Netzwerk ausbauen möchte, oder ein Unternehmen aus dem Ausland, das zum ersten Mal in einige der wachstumsstarken Märkte der Region eintreten möchte, Thrive Together wird Ihnen die Möglichkeit geben, neue Möglichkeiten zu erschließen."

Dubai: führendes Handels- und Reiseziel

Im Einklang mit dem Unterthema der Expo, der Nachhaltigkeit, werden 80 % der Strukturen des Geländes als Teil einer neuen Stadt innerhalb Dubais, dem District 2020, wiederverwertet. Dieser Distrikt, der als "ein vernetztes globales Zentrum für die nächste Generation von Innovatoren, Vordenkern und Pionieren" bezeichnet wird, soll ein weiteres Geschäftszentrum innerhalb des Emirats werden.

In der Business Bay, die sich bereits etabliert hat, befindet sich das einzige Fünf-Sterne-Hotel der VAE, das bis zu 1.000 Delegierte aufnehmen kann und Konferenzräume, Zimmer und Restaurants unter einem Dach anbietet.

Das JW Marriott Marquis Hotel Dubai ist nur 25 Meter kürzer als das Empire State Building.

Bill Keffer, General Manager des JW Marriott Marquis Hotel Dubai, ist der Meinung, dass Dubai aus mehreren Gründen zu einem beliebten globalen Geschäftszentrum geworden ist. "Erstens ist es sehr einfach, um hierherzukommen. Die gesamte Region wird von Emirates Airlines angeflogen, einer der größten internationalen Fluggesellschaften der Welt, was bedeutet, dass mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung innerhalb von sechs Stunden nach Dubai gelangen kann", sagt Keffer. "Aus der Sicht der Hotellerie gibt es 150.000 Hotelzimmer, was uns ein ausreichendes Angebot verschafft, um extrem große Gruppen zu betreuen."

Keffer ordnet Dubai in eine Reihe mit den führenden Handels- und Tourismuszielen Las Vegas und Shanghai ein. Wie diese "Bleisure"-Zentren (Geschäfts- und Freizeitzentren) bietet Dubai Geschäftsreisenden zahlreiche Vergünstigungen, von Upgrades durch gesammelte Punkte im Rahmen des Treueprogramms Emirates Skywards bis hin zu Fünf-Sterne-Pools und Spas, in denen man den Jetlag luxuriös überwinden kann.