Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Alternative zu Hollywood: Filmindustrie liebäugelt mit Dubai

euronews_icons_loading
Alternative zu Hollywood: Filmindustrie liebäugelt mit Dubai
Copyright  euronews   -   Credit: Dubai
Von Evan Bourke
Schriftgrösse Aa Aa

Dubai ist interessant für die Filmindustrie. In dieser Cult-Folge erzählen Leute aus der Branche, warum sie Dubai als Standort wählen. Es gibt effiziente Unterstützung, geringer Kosten. Deshalb werden dort auch Blockbuster-Filme gedreht.

Star Trek, Vanguard, Mission Impossible sind einige der großen Leinwandblockbuster, die in Dubai gedreht wurden. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich die Filmbranche dort rasant entwickelt. Julie Smythe ist die Vorsitzende der einheimischen Produktionsfirma Filmworks Group, sie erzählt:

"Als wir 1998 anfingen, zog es nicht allzu viele internationale Produktionen nach Dubai. Nach ein paar Jahren änderte sich das, es kamen bekanntere Regisseure ins Land. Und 2004 drehten wir tatsächlich unseren ersten Spielfilm." Das war Syriana, US-amerikanischer Politthriller. "Die Filmbranche entwickelte sich danach wirklich rasant. Sie wuchs im Grunde mit der gleichen Geschwindigkeit wie Dubai. Unsere Arbeit nahm rapide zu."

Dubai fördert die Produktion ausländischer Filme

Die weltweit 2,8 Milliarden Euro schwere Filmindustrie bringt der lokalen Wirtschaft einen Wert von 420 Millionen Euro. Die Dubai Film- und TV-Kommission fördert die Produktion ausländischer Filme innerhalb der Stadt. Der Vorsitzende Jamal al-Sharif erklärt, warum Dubai ein beliebtes Ziel für Filmemacher ist:

"Wir wollen ausländische Produktionen effizient und kostenbewusst betreuen. Um bei diesem Aspekt zu helfen, kam die Film-Kommission ins Spiel. Wir konnten viele Produktionen dabei unterstützen, ihre Kosten um 40 bis 50 Prozent zu senken. Jede Produktion bringt heute einen Wert für die Wirtschaft mit sich. Wir werden also als wertsteigernd für unser BIP betrachtet. Star Trek zum Beispiel war einer der größten Hollywood-Filme, der hier in Dubai gedreht wurde: Die Produktion brachte über 30 Millionen Dollar ein, die in Dubai ausgegeben wurden."

Auch unabhängige Filmemacher haben Erfolg

Aber es geht nicht nur um Filme mit großem Budget. Der preisgekrönte unabhängige Filmemacher _Faisal Hashmi wird von der internationalen Kritik für seine Kurzfilme gelobt. Er sagt:
_

"Viele meiner Filme sind Horrorfilme und Thriller. Sie kommen gut an. Es ist toll, sie bei Festivals in Europa und den USA einzureichen. Die Leute wollen sie sehen. Sie sind neugierig darauf, wie der Horror aus dieser Region aussieht. Es ist sehr reizvoll, das dem Rest der Welt zu zeigen."

Und es gibt Unterstützung und Förderung für die nächste Generation Schauspieler in der Stadt. Die 10-jährige in Dubai geborene Eva Petersen hat gerade für eine Rolle in einer Produktion mit Ben Affleck vorgesprochen:

"Es macht so viel Spaß. Genau wie am Set zu sein und zu filmen. Ich hoffe, dass ich für einen Film gecastet werde, und dass ich weiterhin bei großen Projekten vorsprechen kann", schwärmt das Mädchen.

Ihr Optimismus spiegelt den Aufbruch wider, den Dubais Filmindustrie in den vergangenen Jahrzehnten erlebt hat.