Gesponserter Artikel

 Wine of Moldova
Als "Partner-Inhalte" werden Inhalte bezeichnet, die vom Werbetreibenden bezahlt und kontrolliert werden - nicht von der Euronews-Redaktion. Diese Inhalte werden von kommerziellen Abteilungen produziert - nicht von Euronews-Redakteur:innen oder Nachrichtenjournalist:innen. Der Finanzierungspartner hat die Kontrolle über die Themen, den Inhalt in Zusammenarbeit mit der kommerziellen Produktionsabteilung von Euronews.
Gesponserter Artikel
Als "Partner-Inhalte" werden Inhalte bezeichnet, die vom Werbetreibenden bezahlt und kontrolliert werden - nicht von der Euronews-Redaktion. Diese Inhalte werden von kommerziellen Abteilungen produziert - nicht von Euronews-Redakteur:innen oder Nachrichtenjournalist:innen. Der Finanzierungspartner hat die Kontrolle über die Themen, den Inhalt in Zusammenarbeit mit der kommerziellen Produktionsabteilung von Euronews.
Wine of Moldova

Entdecken Sie Moldawien, seine Menschen, Landschaften und Weine

Asconi
Asconi   -  Copyright  Wine of Moldova

Eine Fahrt durch die Republik Moldau, umgangssprachlich auch Moldawien genannt, ist eine Reise in das Herz eines Weinlandes, ein Land mit sanften Hügeln, sonnenverwöhnten Ebenen und beneidenswert mildem Klima durch seine Nähe zum Schwarzen Meer. Die Vielfalt der Landschaften und der fruchtbare Boden des Landes schaffen unterschiedliche Regionen, die wiederum den Weinen Moldawiens ihren einzigartigen Charakter verleihen, und das schon seit Tausenden von Jahren.

Die Geschichte des Weinbaus in Moldawien reicht bis zu 8.000 Jahre zurück und ist auch heute noch ein fester Bestandteil der lokalen Traditionen. Das Land verfügt über die größte Dichte an Weinbergen und den größten Weinkeller weltweit. Es veranstaltet zahlreiche Weinfeste mit Weinkellereien und hat sogar einen jährlichen Nationalfeiertag, der dem Wein gewidmet ist. Selbst die Form des Landes wird oft mit einer Weintraube verglichen.

Moldawische Weingüter produzieren nicht nur hochwertige Weine, sondern gehören mit Weinproben und Verkostungen auch zu den Top-Reisehighlights des Landes. Es werden verschiedene Unterkünfte angeboten: Von der rustikalen Hütte bis zum eleganten Château ist alles dabei. Weintouristen machen mittlerweile einen beträchtlichen Anteil der Besucher des Landes aus. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, hat die Republik Moldau verschiedene Angebote erstellt – wie beispielsweise eine Reihe von „Weinrouten“ für Autofahrer und Radfahrer –, um den Weinurlaub so angenehm und interessant wie möglich zu gestalten.

Moldawiens Weinrouten durch seine Weinregionen

Die Weinrouten umfassen vorgeschlagene Reiserouten, die Besuche auf einem Weingut mit nahegelegenen historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten durch drei der geografisch geschützten Weinregionen des Landes kombinieren:

  • Codru bildet den zentralen Teil Moldawiens und ist für seinen Reichtum an Schwarzerde (Chernozem) bekannt. Dies begünstigt die Produktion hochwertiger Schaumweine sowie einiger ausgezeichneter Weißweine. Die vorherrschenden Rebsorten für Codru-Weine sind Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Merlot, Rheinriesling und Sauvignon Blanc.
  • Ștefan Vodă, eine Stadt im Südosten des Landes, ist von einem etwas trockenerem Klima geprägt und vor allem für seine schwarzen Trauben bekannt, die hier seit der Antike angebaut werden. Die Weine werden hauptsächlich aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Pinot Gris, Malbec und der lokalen Rebsorte Rara Neagră hergestellt.
  • Valul lui Traian (Trajansmauer) ist die Bezeichnung für das Gebiet im Südwesten des Landes. Hier werden verschiedene Weine – trockene Weißweine, helle Roséweine, vollmundige Rotweine und fruchtige Schaumweine sowie Liköre – aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Saperavi, Fetească Neagră, Sauvignon Blanc, Chardonnay und Muscat Ottonel hergestellt.

Es gibt eine vierte geschützte geografische Herkunft (IGP), die als Divin bekannt ist. Sie gilt für das ganze Land und bezieht sich auf die Herstellung des äußerst beliebten Brandys Moldawiens.

Crama Mircesti
Crama Mircesti© Wine of Moldova

Kommen Sie wegen des Weins, bleiben Sie wegen der Gastfreundschaft

Der unterirdische Weinkeller von Milestii Mici ist weltweit bekannt, nicht zuletzt für seinen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde als größte Weinsammlung der Welt. Atemberaubende 200 Kilometer lange Tunnel verlaufen unter der Erde und beherbergen rund zwei Millionen Flaschen Wein, davon 50.000 in einer geheimen Kammer, die gebaut wurde, um sie während Gorbatschows Anti-Alkohol-Kampagne sicher aufzubewahren.

Weniger als eine halbe Autostunde von Chişinău entfernt, der Hauptstadt Moldawiens, werden Besucher vor diesem ehemaligen Kalksteinbruch mit verschiedenen Weinbrunnen begrüßt. Der Steinbruch wurde im Jahr 1968 zu seiner heutigen Nutzung als Weinkeller umfunktioniert. Touristen erkunden die Tunnel zu Fuß, mit dem Auto oder mit dem Fahrrad und finden eine atemberaubende Auswahl an Weinen vor, die zum Stöbern, Verkosten und Kaufen einlädt, bevor sie in einem tief unter der Erde versteckten Restaurant zu Abend essen.

Moldawien beherbergt auch den zweitgrößten Weinkeller der Welt. Cricova, das etwas nördlich von Chişinău liegt, entstand ebenfalls aus einem ehemaligen Kalksteinbruch. Mit 120 Kilometer langen Tunneln in dieser unterirdischen Weinstadt ist ein Besuch in Cricova ein einzigartiges Erlebnis wie die Besichtigung des Weinguts Milestii Mici. Die natürlich kühlen Bedingungen der Kalksteintunnel sind ein ideales Beispiel für nachhaltige Lagerung.

Elektrische Züge befördern jedes Jahr 80.000 Touristen durch diese unterirdischen Straßen, die jeweils nach einem Wein benannt sind und sowohl der Weinlagerung als auch der Weinproduktion dienen. Mehr als drei Millionen Flaschen Schaumwein werden von einem ganzen Team sogenannter „Remueure“ überwacht, wobei jeder von ihnen bis zu 50.000 Flaschen pro Tag nach traditioneller Methode von Hand dreht.

Castel Mimi
Castel Mimi© Wine of Moldova

Ein weiteres Highlight auf der Route der Weinliebhaber ist Castel Mimi, ein elegantes Schloss aus der Jahrhundertwende, das für den Weinpionier Constantin Mimi erbaut wurde, der weithin dafür bekannt ist, die Messlatte für lokale Weine durch neue Technologien höher gelegt zu haben. Mit den gepflegten Gärten und dem Labyrinth ist das Gelände von Castel Mimi die ideale Luxus-Kulisse für die jährlichen VinOPERA- und Rosé-Day-Veranstaltungen. Das Weingut beherbergt auch das erste Wein-Spa und ein Wellness-Angebot zum Thema Wein im Land.

Das Château Purcari liegt im Südwesten des Landes innerhalb der IGP Ștefan Vodă und zeichnet sich durch eine Landschaft mit sanften Hügeln (79 % der Weinberge liegen an Hängen) und fruchtbarer Schwarzerde aus, die auf einem Kalksteingrund liegt und daher das ideale Terroir für den Weinanbau ist. Das im Jahr 1827 gegründete Weingut hat sich zu einem international anerkannten Marktführer der Weinindustrie in Mittel- und Osteuropa entwickelt und verzeichnet das schnellste Wachstum in dieser Region. Seit der Privatisierung des Weinguts in den 2000er Jahren hat es sich zu einem Vorbild für hochwertigen Wein entwickelt und lokale Rebsorten wie den einheimischen roten Rară Neagră wiederbelebt.

Die erste Medaille, die das Château Purcari erhielt, war die Goldmedaille auf der Weltausstellung in Paris im Jahr 1878 für den legendären Negru de Purcari. Das Unternehmen gewann kürzlich internationale Gold- und Silbermedaillen, darunter mehrere Top-Auszeichnungen bei den Decanter World Wine Awards, darunter Best-in-Show-, Platin- und Goldmedaillen in den Jahren 2020 und 2021.

Die Lage des Château Purcari ist auf der önologischen Karte des Tourismus in Moldawien von großer Bedeutung. Es liegt in einer atemberaubenden Landschaft, wo der Dnister in das Schwarze Meer mündet und die Gäste im Restaurant ein erlesenes Gourmet-Abendessen sowie eine außergewöhnliche Weinprobe genießen können.

Etwa 90 Autominuten nördlich von Purcari liegen die Weinberge von Asconi. Das Weingut wird seit 1952 von derselben gastfreundlichen Familie geführt und ist eine Hommage an die moldawischen Traditionen mit rustikal bemalten Möbeln, handgefertigten Wandbehängen, handbemalter Keramik und ausgezeichneter Hausmannskost. Übernachten Sie in einem der hübschen Steinhäuser im Stil eines traditionellen moldawischen Dorfes und erfrischen Sie sich in einem großzügigen Swimmingpool.

Kara-Gani eignet sich ideal, um die wenig bekannte autonome Region Gagausien zu besuchen. Es handelt sich um ein Weingut, das nicht nur eine Auswahl erlesener Weine präsentiert, sondern den Besuchern in seinem Restaurant während eines Rundgangs auch einen Vorgeschmack auf die gagausische Kultur und Küche bietet. Das Land dieses Weinguts, das von der Trajansmauer aus dem 3. Jahrhundert begrenzt wird, ist reich an Tradition und Geschichte und befindet sich seit 150 Jahren in den Händen derselben Familie.

Aufgrund der langen Geschichte des Weinanbaus in Moldawien gibt es nicht nur viele solcher gut etablierten Weinberge, die auf eine jahrzehnte- oder sogar jahrhundertelange Tradition zurückgreifen können, sondern auch neu gegründete Boutique-Weingüter. Eines davon ist Te Wā, was auf Maori „Die Zeit wird es zeigen“ bedeutet. Es wurde von Ella und Olga nach ihrer Rückkehr von einem Studium der Weinherstellung im Napa Valley und in Neuseeland gegründet. Ihre einzigartige Kombination aus im Ausland erlernten Techniken und dem moldawischen Terroir hat ihnen auf internationaler Bühne viel Anerkennung eingebracht. Sie können die Weine von Te Wa sowie die Weine anderer Boutique-Weingüter in den angesagten Weinbars von Chisinau probieren, wie der Bar Plincuvin.

ATU Winery
ATU Winery© Wine of Moldova

Die Winzer von ATU, einem städtischen Weingut in Chisinau, das Weinproben und Graffiti-Touren anbietet, bei denen Sie Ihr eigenes Weinetikett entwerfen können, zählen zu denjenigen, die Ideen und Methoden aus anderen klassischen Weinanbauregionen importiert haben. Ein weiteres Beispiel ist der Winzer Arcadie Foşnea, der nach einem mehrjährigen Weinbaustudium in Deutschland das Weingut Crama Mircesti in seinem Heimatdorf gründete. Das Weingut verfügt über die höchstgelegenen Weinberge Moldawiens und Wanderwege, auf denen Sie die Aussicht über die Hügel und Täler genießen können. Entspannen Sie sich anschließend bei traditionellem moldawischen Essen im Restaurant und einem erholsamen Schlaf in den modernen Unterkünften des Weinguts.

Dieser Ansatz für Vielfalt und Innovation ist typisch für Moldawien, ein Land, das seit langem Tradition und Moderne verbindet. Nirgendwo ist diese Schnittstelle der Einflüsse deutlicher zu erkennen als in den Weinbergen bei einer Weinverkostung im Urlaub.

Erfahren Sie mehr unter wineofmoldova.com.