Eilmeldung

Wohin steuert Italien?

Wohin steuert Italien?
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Stimmung in Italien erkunden, nachdem das südeuropäische Land eine der schlimmsten politischen Krisen seit Jahrzehnten erlebt hat. Das war das Ziel von Euronews-Reporter Elena Cavallone und Bryan Carter.

Nur drei Tage nachdem die neue italienische Regierung unter der Leitung von Giuseppe Conte vereidigt wurde, landeten sie in Neapel. Conte wurde als Kompromisskandidat für eine Koalitionsregierung aus Mitgliedern der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung und der rechtsextremen Lega ausgewählt.

Die populistische Regierung wird von einigen als Bedrohung für das Gefüge der Europäischen Union angesehen, denn zum ersten Mal wird ein westeuropäisches Land von zwei offen euroskeptischen Parteien geführt.

Von Neapel im italienischen Süden bis nach Mailand im Norden des Landes sprachen die Reporter mit Italienern, hörten ihre Hoffnungen, Frustrationen und Wünsche an, und versuchten zu verstehen, wie Italien an diesen Punkt gelangte und was die Wahl für die Zukunft bedeutet.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.