Eilmeldung
This content is not available in your region

Kurt Cobains Gitarre schlägt alle Rekorde

euronews_icons_loading
Kurt Cobains Gitarre schlägt alle Rekorde
Schriftgrösse Aa Aa

Das Magazin “Forbes” nannte ihn den “am besten verdienende Toten” (2006) – jetzt stellte eine von Kurt Cobains Gitarren einen Weltrekord auf, 26 Jahre nach dem Tod des Nirvana-Frontmans. Das legendäre «Unplugged»-Instrument wurde für mehr als 6 Millionen Dollar (gut 5,3 Millionen Euro) versteigert. Es soll einem guten Zweck dienen.

Der Direktor des Auktionshauses Julien's Auctions Online in Beverly Hills:

"Kurt war nicht scharf auf Gitarren, die etwas hermachten. Er war Linkshänder. Er brauchte eine, die man leicht von Rechtshänder auf Linkshänder umpolen konnte - wie Martin-Gitarren eben."

Und über Cobains legendären «MTV Unplugged»-Auftritt 1993 in New York, fünf Monate vor seinem Tod:

"Während dieser Performance trug Kurt eine grüne Strickjacke, die er wahrscheinlich für ein paar Dollar in einem Secondhandladen gekauft hatte, mit Zigarettenflecken und Mief und allem anderen - die haben wir im Oktober letzten Jahres für 334.000 Dollar (knapp 300.000 Euro) verkauft."

Die «Unplugged»-Gitarre war die Krönung der zweitägigen «Music Icons»-Auktion in Beverly Hills, bei der mehr als 800 Andenken von Stars unter den Hammer kamen.

Der Gitarren-Käufer, Peter Freedman, Chef der australischen Audiotechnik-Firma Rode Microphones, kann es selbst noch nicht fassen. «Eine astronomisch hohe Zahl», irgendwie «völlig verrückt».

Als Teil einer Nirvana-Wanderausstellung soll die legendäre MartinD-18E Akustik-Elektrogitarre aus dem Jahr 1959 – Kaufpreis gebraucht einst 5.000 Dollar - bedürftigen Künstlern in der Corona-Pandemie helfen.

Kurt Donald Cobain (* 20. Februar 1967 in Aberdeen, Washington; † 5. April 1994 in Seattle, Washington) war ein US-amerikanischer Rockmusiker. Er wurde als Sänger und Gitarrist der Band Nirvana berühmt, für die er fast alle Lieder schrieb.

su mit dpa