Eilmeldung

Rekordpreis für Kurt Cobains "Unplugged"-Jacke

Rekordpreis für Kurt Cobains "Unplugged"-Jacke
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ein legendäres Stück Rockgeschichte hat in New York den Bestitzer gewechselt: die Strickjacke des früheren Nirvana-Frontmanns Kurt Cobain für umgerechnet 300 Tausend Euro, ungewaschen und mit Brandloch.

Laut Auktionshaus ist es der höchste Preis, der je für ein solches Kleidungsstück bei einer Versteigerung bezahlt wurde. Cobain trug sie 1993, kurz vor seinem Tod, bei der berühmten "Unplugged"-Session des Musiksenders MTV. Knapp über 300 Tausend Euro brachte Cobains türkisfarbene Fender Mustang, die 1993 eigens für den linkshändigen Musiker angefertigt wurde. Angeblich seine Lieblingsgitarre, das sagt die Witwe Courtney Love im dazugehörigen, handgeschriebnen Brief.

Diese Jacke sei der heilige Graal der Kleidungsstücke von Kurt Cobain, meint der Leiter von Juliens' Auctions Darren Julien. Es sei im Grunde ein Museumsstück, das in der Tat in ein Museum gehöre, ein unglaublich wichtiges Stück Popkulturgeschichte.

Die Versteigerung umfasste insgesamt mehr als 700 Objekte, darunter ein Handschuh von Michael Jackson, Elvis Presleys senffarbenes Jacket, das er im Film "Girl Happy" (deutscher Titel: "Kurven-Lilly"!...) trug, sowie handgeschriebene Songtexte von Eric Clapton und Bob Dylan.

Rock 'n' Roll-Reliquien sind längst nicht mehr nur etwas für Fans. Kapitalstarke Investoren treiben die Preise in diese schwindelerregenden Höhen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.