Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

US-Debüt mit Tom Hanks: Helena Zengel (12) aus "Systemsprenger"

euronews_icons_loading
Helena Zengel und Tom Hanks
Helena Zengel und Tom Hanks   -   Copyright  Universal Pictures "News of the World"
Von Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Die Lichtspielhäuser sind zwar derzeit geschlossen, dennoch dürfen sich Filmfans auf neue Kinohighlights freuen - wenn auch nur als Video on demand.

Ein heißer Tipp ist der Western "News of the World" ("Neues aus der Welt") von Paul Greengrass mit Tom Hanks und der 12-jährigen Deutschen Helena Zengel. Genau, sie war das schwer erziehbare Mädchen in dem viel gelobten Sozialdrama "Systemsprenger".

Ihr US-Debüt hat am 25. Dezember US-Premiere und steht außerhalb der USA ab Januar beim Streamingdienst Netflix im Angebot.

Wir erinnern uns:

"Mank" von David Fincher"

Eine stilechte Zeitreise ins goldene Hollywoodzeitalter macht David Fincher in seinem neuen Werk "Mank", eine Hommage an den Drehbuchautor Herman J. Mankiewicz, der gemeinsam mit Orson Welles den Kultfilm "Citizan Kane schuf.

Der für seine Darbietung als Winston Churchill mit dem Oscar ausgezeichnete Gary Oldman schlüpft in die Rolle des schillernden "Mank". Der Brite Tom Burke spielt Orson Welles. Ebenfalls mit dabei sind Amanda Seyfried und Jane Collins, die Tochter von Musikstar Phil Collins. Der von Netflix produzierte Film ist ab 4. Dezember abrufbar.

"Ma Rainey's Black Bottom": Chadwick Boseman in seiner letzten Rolle

Eine weitere Filmperle "on demand" ist der Musikstreifen "Ma Rainey’s Black Bottom" mit Viola Davis über die titelgebende Sängerin Ma Rainey, die in 1920ern als einer der ersten professionellen US-amerikanischen Bluessängerinnen Geschichte schrieb.

Bewegend ist der Netflix-Film auch wegen Chadwick Boseman - als Jazztrompeter. Die letzte Filmrolle des im August 2020 mit 43 Jahren verstorbenen Schauspielers.