Eilmeldung
This content is not available in your region

"Black-Panther"-Star Chadwick Boseman verstorben

"Black-Panther"-Star Chadwick Boseman verstorben
Copyright  AP Photo
Schriftgrösse Aa Aa

Chadwick Boseman, der Star aus "Black Panther", ist tot. Wie seine Familie in den sozialen Medien mitteilte, erlag der 43-Jährige seinem Krebsleiden. Er erhielt demnach 2016 die Diagnose Darmkrebs. Boseman sei im Kreis der Familie zu Hause in Los Angeles verstorben.

Der Schauspieler verkörperte in der Comic-Verfilmung "Black Panther" den Königssohn T'Challa. Es war der erste Superheldenfilm mit fast ausschließlich schwarzen Akteuren vor und hinter der Kamera. Er wirkte auch in Filmen wie "Avengers: Infinity War", "21 Bridges" und zuletzt unter der Regie von Spike Lee in "Da 5 Bloods" mit. Erstmals fiel er 2013 in der Rolle des Baseballstars Jackie Robinson in dem Drama "42" auf.

"Was für ein Mann, was für ein immenses Talent"

Zahlreich Beileidsbekundungen kamen unter anderem von den Marvel Studios, die "Black Panther" produzierten. Bosemans Co-Star aus Avengers, Mark Ruffalo, würdigte ihn als großes Talent.

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden schrieb, der Schauspieler sei ein Vorbild für Generationen gewesen.

Zuletzt drehte Boseman den Netflix-Film "Ma Rainey's Black Bottom".