Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Zeitloser Schokokeks? Aus Bahlsens "Afrika" wird "Perpetum"

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Verpackung der Schokowaffeln "Afrika" von Bahlsen
Verpackung der Schokowaffeln "Afrika" von Bahlsen   -   Copyright  "Bahlsen Afrika Vollmilch 130g" Originalaufnahme von Open Food Facts   -   CC BY SA 3.0
Schriftgrösse Aa Aa

Seit 68 Jahren gibt es ihn: den Bahlsen-Keks "Afrika". Doch eine offenbar nicht mehr zeitgemäße Werbung für den schokolierten Waffel-Keks aus dem Jahr 2020 stieß Internet-Usern zartbitter auf.

Ein Shitstorm regnete auf die Traditionsfirma nieder - unter anderem weil es sich bei "Afrika" um eine dunkle Schokowaffel handelt; Rassismusvorwürfe wurden laut. Bahlsen hielt dagegen: der Name sei einst erwählt worden, um auf die Herkunft der Kakaobohnen hinzuweisen.

Dennoch: Die Firma nahm die Kritik zum Anlass, den Namen und das Design der Schoko-Waffeln zu überarbeiten. Das Ergebnis kommt unter dem Namen "Perpetum" auf den Markt. Der Name sei aus dem Lateinischen entlehnt - "perpetuum" heißt so viel wie "immerwährend", erklärte die Firma.

Der Name steht symbolisch für die Langlebigkeit der knusprigen Leckerei - und ist gleichzeitig unverfänglich. Die neue Leichtigkeit der Waffel bringt allerdings einen neuen Nachteil für eingefleischte Fans mit sich: die Packung wiegt statt ursprünglich 130 jetzt nur noch 97 Gramm.

Weitere Quellen • RND