Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Griechenlands Finanz-Tragödie

Griechenlands Finanz-Tragödie
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Sparplan der griechischen Regierung wird immer härter. Angesichts der Vorgaben der “Troika” wächst der Missmut in der griechischen Bevölkerung. Und schon werden Spekulationen über eine drohende Staatspleite oder einen Austritt aus der Eurozone laut. Wie wird es weitergehen für die Griechen? Darum geht es diese Woche in “Reporter”.