Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

"Übertreiben macht erfinderisch" Joana Vasconcelos

"Übertreiben macht erfinderisch" Joana Vasconcelos
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Es sind die Dinge des Alltags, die die portugiesische Künstlerin Joana Vasconcelos verarbeitet. Kleidung, Porzellan und Handarbeit wachsen zu teilweise meterhohen Installationen und Skulpturen. Zu sehen in der Ausstellung "Exagérer pour inventer - Übertreiben macht erfinderisch" im Hôtel Départemental des Arts Du Var von Toulon in Südostfrankreich.

Seit 1994 stellte sie ihre Werke regelmäßig aus, zuerst in Portugal, später weltweit, zum Beispiel in Paris, London und San Francisco. Internationale Aufmerksamkeit erzielte sie, als ihre Exponate 2005 erstmals auf der Biennale Venedig ausgestellt wurden.

"Frauen und Männer haben noch immer nicht dieselben Rechte," kritisiert die Künstlerin. "Die Ausstellung zeigt, dass die Hausarbeit der Frauen genauso wichtig ist wie die Arbeit der Männer. Das, was zu Hause passiert, muss genauso respektiert werden wie bezahlte Arbeit. Wir müssen Traditionen respektieren und erhalten."

Joana Vaconcelos ist derzeit sehr gefragt: In Toulon sind ihre Werke noch bis Mitte November zu sehen. Gleichzeitig zeigt das Guggenheim Museum in Bilbao ihre Ausstellung "I'm your mirror".