Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Gewerkschaftsbilanz: Pilotenstreik kostete British Airways rund 80 Mio. Pfund

Gewerkschaftsbilanz: Pilotenstreik kostete British Airways rund 80 Mio. Pfund
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der erste Pilotenstreik in der Geschichte der britischen Fluggesellschaft British Airways kommt das Unternehmen teuer zu stehen. Jeder der beiden Streiktage kostete die Airline laut der britischen Pilotengewerkschaft Balpa rund 40 Millionen britische Pfund. Balpa wertete den Ausstand als "machtvolle Demonstration der Stärke". Die Piloten hätten sich zu "fast 100 Prozent solidarisch gezeigt". British Airways sei nun gefordert, mit "bedeutsamen Vorschlägen an den Verhandlungstisch zurückzukehren".

Der nächste planmäßige Streik sei für den 27. September geplant. Sollte die Fluggesellschaft keine aussagefähigen Vorschläge unterbreiten, würden weitere Arbeitsniederlegungen in Erwägung gezogen, erklärte Balpa auf Twitter.

Die britische Nachrichtenagentur PA berichtete, nach Darstellung der Gewerkschaft hätte der Streit um höhere Bezüge mit einer Vereinbarung beigelegt werden können, die nur eine Million Pfund gekostet hätte.