Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

IT-Problem bei British Airways: Flügausfälle und Verspätungen

Wartende Passagiere am Flughafen Heathrow
Wartende Passagiere am Flughafen Heathrow -
Copyright
Paul Trickett via REUTERS
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Lange Warteschlangen am Mittwoch an Londons Flughäfen: Weil die Fluggesellschaft British Airways mit einem Computerproblem beim Check-In zu kämpfen hatte, waren Hunderte Flüge in Großbritannien verspätet, Dutzende wurden ganz gestrichen.

Betroffen waren die Flughäfen Heathrow, Gatwick und London City. Allein in Heathrow wurden mehr als 80 British-Airways Flüge gestrichen. In Gatwick wurden etwa 10 Verbindungen abgesagt.

British Airways warnte wiederholt vor kurzfristigen Stornierungen und Verspätungen an den Londoner Flughäfen. Kurzstreckenflüge von den betroffenen Airports könnten auf einen anderen Tag umgebucht werden. Eine Reihe von Flügen wird den Angaben zufolge weiter durchgeführt.

Allerdings: Etliche Passagiere hatten Probleme, überhaupt zu den Flughäfen zu kommen. Wegen Bränden in Gleisnähe war in London der Bahnverkehr gestört. Viele Züge fielen aus.

Das Computerproblem bei British Airways reiht sich in eine Reihe von Sorgen der Fluggesellschaft ein. Zuletzt wurde British Airways wegen einer Datenpanne zu einer Rekord-Strafe von 200 Millionen Euro verurteilt. Zudem drohen die Piloten mit Streiks.