500.000 Kundendaten gestohlen: British Airways muss Strafe zahlen

500.000 Kundendaten gestohlen: British Airways muss Strafe zahlen
Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Fluggesellschaft British Airways soll wegen gestohlener Kundendaten eine Strafe von umgerechnet rund 205 Millionen Euro zahlen.

500.000 Kunden von Cyberangriff betroffen

Medienberichten zufolge gab es im Zeitraum von April bis September 2018 nach einem Computerausfall zwei Cyberangriffe auf die Airline. Informationen zu über 500.000 Kunden seien abgegriffen worden. Dabei handelte es sich um Logindaten, sowie Kreditkarten-, Reise- und Adressangaben.

Die Airline nannte in einer Stellungnahme "schwache Sicherheitsvorkehrungen" als Grund für die technische Panne.

Der Chef des BA-Mutterkonzerns International Airlines Group, Willie Walsh, kündigte Einspruch gegen die Entscheidung an.