Eilmeldung
This content is not available in your region

Stockholm will bis 2040 klimaneutral sein

euronews_icons_loading
Stockholm will bis 2040 klimaneutral sein
Schriftgrösse Aa Aa

Stockholms Bürgermeisterin hat ehrgeizige Ziele: "Wir wollen bis 2040 klimaneutral werden", sagt Anna König Jerlmyr. Auf dem Smart City Expo World Congress in Barcelona wurde die schwedische Hauptstadt im November 2019 mit dem Titel "intelligenteste Stadt der Welt" ausgezeichnet. Das europäische Projekt "GrowSmarter" trug entscheidend zum Erfolg bei. Die Bürgermeisterin erklärt das Konzept:

Die Menschen stehen im Mittelpunkt

"In einer intelligenten Stadt stehen meiner Meinung nach die Bürger im Mittelpunkt. Welche Bedürfnisse werden sie in Zukunft haben? Es gibt nachhaltige Lösungen, wenn es um das Klima geht, aber es geht natürlich auch um soziale Nachhaltigkeit in verschiedenen Aspekten. Eine ganzheitliche Perspektive auf die Agenda 2030 haben. Jetzt, hier und heute denken, aber auch mit langfristigen Lösungen.

Wir sind eine der am schnellsten wachsenden Regionen in Europa. Das setzt einen natürlich unter Druck, wenn es darum geht, an der Reduzierung der CO2-Emissionen und nachhaltigen Lösungen für die Bürger zu arbeiten.

Die erste klimaneutrale Stadt der Welt

Wir wollen bis 2040 CO2-neutral werden. Dafür entwickeln wir eine neue Technik mit Kohlenstoffabscheidung und -speicherung. Wir denken, dass wir mit dieser neuen Technik, kombiniert mit unseren Fernwärmesystemen, die heute ohne fossile Brennstoffe auskommen, eine klimaneutrale Stadt schaffen können. Die erste in der Welt."

Ich bin sehr stolz auf das GrowSmarter Projekt. Es hat uns den Titel 'intelligenteste Stadt der Welt' eingebracht. Jetzt haben wir die Chance, diese Art von Lösungen und Methoden zu erweitern und intelligente Lösungen auch in Zukunft umzusetzen."