Eilmeldung
This content is not available in your region

EU-Kommission: Mehr Kredite durch neues Bankenpaket

euronews_icons_loading
EU-Kommission: Mehr Kredite durch neues Bankenpaket
Copyright  Michel Spingler/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Die EU-Kommission will dafür sorgen, dass Bürger und Unternehmen in der Corona-Krise leichter an Kredite kommen. Dafür will sie einige Regeln für Banken vorübergehend lockern.

Werden die Maßnahmen komplett umgesetzt, würden in diesem Jahr, nach Schätzungen der EU-Kommission, bis zu 450 Milliarden Euro zusätzlicher Darlehen ermöglicht.

Kommissionsvizepräsident Valdis Dombrovskis sagte in Brüssel:

In der letzten Finanzkrise mussten wir den Banken helfen. Diesmal unterstützen WIR die Banken dabei, Privathaushalte und Unternehmen zu helfen. Der Geldhahn darf nicht geschlossen werden.
Mit dem Paket, das wir heute verabschiedet haben, soll ermöglicht werden, dass durch Kredite der Bankenbranche die Wirtschaft weiter angekurbelt wird.
Valdis Dombrovskis
Vizepräsident EU-Kommission

Mehr Flexibilität für Kreditinstitute

Das Paket soll eine vorübergehende Ergänzung der EU-Bankenregeln sein. Der EU-Kommission zufolge haben die Maßnahmen nach der Finanzkrise von 2008 dazu beigetragen, dass die Kreditinstitute heute stabiler und auf Schocks besser vorbereitet seien.

Nun soll dem Vorschlag zufolge die Anwendung bestimmter Vorgaben zur Berechnung des Kapitals der Banken verschoben werden, damit sie mehr Spielraum zur Kreditvergabe bekommen.

In der Corona-Krise ist laut Europäischer Zentralbank die Nachfrage der Unternehmen nach Bankkrediten kräftig gestiegen.