Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

China - Yuan unter Druck

China - Yuan unter Druck
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Yuan setzte seine Verluste gegen den US Dollar fort, die chinesische Währung hat in den vergangenen zweieinhalb Jahren im Trend knapp 11% zum Dollar verloren und ist auf den tiefsten Stand seit gut acht Jahren gefallen. Die Einfuhren gingen um 1,4 Prozent zurück, auch die Exporte schrumpfen seit sieben Monaten – minus 7,3 Prozent im Oktober. Der schwache chinesische Außenhandel hat die Kapitalflucht aus dem Reich der Mitte verstärkt und Chinas Währung weiter unter Druck gesetzt, Chinas Devisenreserven sind im Oktober um knapp 46 Milliarden auf 3,12 Billionen Dollar gesunken.