Eilmeldung

Uber setzt verstärkt auf Fahrräder und Motorroller

Uber setzt verstärkt auf Fahrräder und Motorroller
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bisher ist Uber als Vermittler von Autofahren bekannt. Das soll sich ändern. Das Unternehmen will künftig verstärkt auf Fahrräder und Motorroller setzen, zumindest für kürzere Strecken. Das teilte die Uber-Spitze mit.

Die ersten E-Bikes gibt es seit Februar in der App, im April kaufte Uber den Mietfahrrad-Anbieter Jump für rund 200 Millionen Dollar. In acht US-Ständten, darunter New York und Washington, stehen die Jump-Räder bereits zur Verfügung, demnächst soll Berlin folgen.

Außerdem hat Uber Deals mit dem E-Roller-Unternehmen Lime und dem Ticket-Start-Up Masabi abgeschlossen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.