Eilmeldung

Eilmeldung

Filmfestival Venedig: Lady Gaga und Orson Welles

Sie lesen gerade:

Filmfestival Venedig: Lady Gaga und Orson Welles

Filmfestival Venedig: Lady Gaga und Orson Welles
Schriftgrösse Aa Aa

Venedig, dritter Tag. Grosser Auftritt für Lady Gaga, Bradley Cooper - und Orson Welles.

Lady Gaga und Cooper stellten sein Regiedebut "A star is born" vor, das dritte Remake des Originals von 1937. Der Plot: Trinkfester Country-Musiker trifft junge Sängerin - und verliebt sich.

Für Lady Gaga erfüllte sich mit einer Hauptrolle im Film ein Lebenstraum, wie sie auf der Pressekonferenz enthüllte. Und dass sie unter Cooper eine verletzlichere Seite zeigen konnte.

_**"Er sagte: Ich will kein Make-up auf deinem Gesicht. Und so hat er diese Verletzlichkeit in mir hervorgebracht, eine ganz besondere Erfahrung für jemanden, der sich nicht immer so sicher fühlt. Dank ihm konnte ich mich frei fühlen"

Wenn ein Film 40 Jahre nach Drehschluss Premiere hat, muss er etwas besonderes sein.

Gedreht wurde er von der Legende Orson Welles, wie häufig bei ihm mit finanziellen Schwierigkeiten. Jetzt wurde der Film posthum fertiggestellt - und ist wie eine Flaschenpost aus der Vergangenheit des Filmemachens - und ein letztes "neues" Werk eines Meisters seines Fachs.

Mehr dazu cinema