Eilmeldung

Eilmeldung

Belgien: Die Angst der Briten vor dem Brexit

Sie lesen gerade:

Belgien: Die Angst der Briten vor dem Brexit

Belgien: Die Angst der Briten vor dem Brexit
Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Briten in Brüssel, die Belgier werden wollen - wegen Brexit.

Da ist zunächst Daniel Cassidy, dessen gesamte Familie in der Heimat für den Austritt aus der EU gestimmt hat

Eine Entscheidung, die ihn noch immer um den Schlaf bringt, sechs Monate vor dem Brexit: "Ich bin ängstlich, isoliert und gestresst, jeden Tag. Selten hören wir von unserer Regierung oder der EU, wie es mit uns Expats weitergeht."

Mit "uns" ist auch seine Arbeitskollegin Caroline Taylor gemeint. Sie will die belgische Staatsbürgerschaft vor allem wegen ihrer Familie.

"Mein Sohn ist schon Belgier, und die Idee, dass wir uns nach dem Brexit auf beiden Seiten der Barrikaden wiederfinden, hat mich den Entschluss fassen lassen. Aber das Ganze ist mir praktisch von den Ereignissen aufgezwungen worden. Jetzt ist jeder auf sich allein gestellt. Niemand bietet praktische Lösungen an."

Doch sie glaubt, dass sich die Ausgaben lohnen: "Belgier zu werden, ist billig, 250 Euro. Für meinen Sohn kostet es tausend Pfund, um Brite zu werden. Das ist noch erschwinglich."

Mehr und mehr Briten in Belgien sehen es ähnlich, wie Patrick Lusyne vom Belgischen Statistikamt erklärt.

"Wir sehen seit dem Referendum einen dramatischen Anstieg der Einbürgerungsanträge von britischen Bürgern. 2013 wollten ganze 130 Briten belgische Staatsbürger werden, heute sind es zehn Mal so viel."

Diese Zahlen dürften für das Gesamtjahr 2018 noch weiter ansteigen.