Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Umfragen: Populisten bekommen weiter Zulauf

EU-Umfragen: Populisten bekommen weiter Zulauf
Schriftgrösse Aa Aa

Die Welle des euroskeptischen Populismus dürfte sich auch bei den anstehenden Europawahlen fortsetzen.

Das geht aus ersten Umfragen hervor, die das Europäische Parlament veröffentlichte.

So kann die rechtgerichtete Liga in Italien mit dem höchsten Stimmenzuwachs rechnen.

In Deutschland profierte demnach die AfD von der aktuellen Stimmung und dürfte ebenfalls deutlich zulegen.

Dennoch dürften Christ- und Sozialdemokraten in Europa laut Umfragen die stärksten Parlamentsfraktionen beiben, allerdings bei kräftigen Einbußen.

In einem Gespräch mit Europnews begrüßte der ungarische Außenminister Péter Szijjártó den gegenwärtigen Trend.

Seine Regierung habe die Hoffnung, dass nach den Wahlen der Anti-Migrationsblock in der EU die Mehrheit in allen europäischen Institutionen haben werde.

Doch nicht nur Euroskeptiker dürften den Umfragen zufolge zulegen.

Auch die Liberalen dürften etwas gewinnen. Sie wollen den Urnengang zu einem Kampf zwischen liberalen und illiberalen Kräften machen.

Dagegen müssen die Sozialdemokraten mit dem höchsten Verlust rechnen.

Ihre Parteienfamilie steht am Abgrund, doch ihr Spitzenkandidat Frans Timmermans sieht dieser Situation gelassen entgegen.

Sozialisten und Sozialdemokraten lebten seit 150 Jahren am Abgrund. Doch dort gebe es auch die schönsten Blumen zu pflücken.

Sozialdemokraten seien den Kampf gewöhnt und würden auch in diesem Jahr kämpfen.

Insgesamt halten mehr als zwei Drittel der Europäer die EU-Mitgliedschaft ihres Landes für etwas Positives.