Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Vodafone und EE: 5G-Angebot ohne Huawei

Vodafone und EE: 5G-Angebot ohne Huawei
Schriftgrösse Aa Aa

Zwei der größten britischen Mobilfunkbetreiber, Vodafone und EE, haben Huawei-Telefone aus ihrem künftigen 5G-Angeobt genommen. Grund dafür sei die Sorge, dass man die nötige Service-Sicherheit für Huawei-Geräte nicht garantieren könne, hieß es seitens EE.

Auch in Japan kündigten Mobilfunkanbieter den vorläufigen Verzicht auf Huawei-Smartphones an. Die USA hatten den chinesischen Telekom-Riesen in der vergangenen Woche wegen vermeintlicher Spionage mit Sanktionen belegt.

Google hatte daraufhin die Bereitstellung des Betriebssystems Android gesperrt. Um die Auswirkungen für Verbraucher etwas abzumildern, hat die US-Regierung inzwischen eine dreimonatige Frist eingeräumt. Dennoch gehen immer mehr Konzerne auf Distanz zu Huawei.

EE will Ende Mai mit dem Aufbau seines 5G-Netzes in Großbritannien beginnen, Vodafone plant einen Start des superschnellen Mobilfunk-Angebots im Juli.