Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Bart Moeyaert nimmt Astrid-Lindgren-Preis entgegen

Bart Moeyaert nimmt Astrid-Lindgren-Preis entgegen
Schriftgrösse Aa Aa

In der schwedischen Hauptstadt Stockholm hat die Zeremonie zur Vergabe des Astrid-Lindgren-Preises (Astrid Lindgren Memorial Award, ALMA) stattgefunden. Er ging in diesem Jahr an den Belgier Bart Moeyaert. Kronprinzessin Victoria übergab den Preis.

Der Kinder- und Jugendbuchautor sagte, er danke der Jury. "Sie haben meine Bücher so gelesen, wie man sich es als Autor wünscht. Niemals zuvor habe ich mich so verstanden gefühlt."

Die Preis ist mit fünf Millionen schwedischen Kronen (477.000 Euro) dotiert. Bart Moeyart hat an die 50 Bücher geschrieben, die in 20 Sprachen, auch ins Deutsche, übersetzt wurden.

Der schwedische Staat hat den Preis 2002 ins Leben gerufen zu Ehren von Astrid Lindgren, der berühmten schwedischen Kinderbuchautorin. Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberg, Kalle Blomquist sind alles Figuren, die sie geschaffen hat. Lindgren wurde in über 100 Sprachen übersetzt.

Der Ehrung für den Preisträger 2019 Bart Moeyaert fand im Konserthus im Zentrum Stockholms statt.

Astrids bilder

Lindgren: Gesamtauflage 160 Millionen, sie gehört zu den meist gelesenen Autoren der Welt