Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

"Ice on Fire": Wie Leonardo DiCaprio die Welt retten will

"Ice on Fire": Wie Leonardo DiCaprio die Welt retten will
Copyright
''Ice on Fire'' Leila Conners - HBO
Schriftgrösse Aa Aa

Premiere für den neuesten Streifen von Leonardo DiCaprio in Los Angeles. Der Dokumentarfilm "Ice on Fire" wurden von DiCaprio produziert und beschäftigt sich mit der Eindämmung des Klimawandels. Schon seit Jahren engagiert sich der Schauspieler für den Umweltschutz. In "Ice on Fire" stellt er weltweit Projekte vor, die den Klimawandel aufhalten oder zumindest abmildern könnten.

In L.A. präsentierte DiCaprio den Film gemeinsam mit Regisseurin Leila Conners. Sein Vater George war ebenfalls als Produzent beteiligt. Zu den Premierengästen gehörte Star-Regisseur Oliver Stone.

Es ist nicht die erste Umweltdokumentation von DiCaprio. Anfang des Jahres stellte er den Film "Sea of Shadows" auf dem "Sundance Filmfestival" in Salt Lake City vor - er handelt vom Aussterben des Kalifornischen Schweinswals. In "A Plastic Ocean" aus dem Jahr 2016 geht es darum, wie Plastikmüll die Meere zerstört.

"Ice on Fire" wurde im Mai erstmals auf den Filmfestspielen in Cannes gezeigt.