Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

"Könnte man eine ganze Stadt recyceln?"

"Könnte man eine ganze Stadt recyceln?"
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im euronews-Interviwe erklärt der Experte Umberto Battista vom Ingenieurbür STAM die Grenze des Machbaren beim Bauen mit Abfall. Das Büro arbeitet beim europäischen Projekt RE4 mit, im Rahmen dessen ein energieeffizientes Gebäudekonzept entwickelt wird, bei dem bis zu 65 Prozent Bauabfälle wiederverwendet werden.

euronews-Reporter Jeremy Wilks:"Könnte man eine ganze Stadt recyceln? Eine Antwort auf diese Frage suche ich hier in Genua in Italien. Bei mir ist der Experte Umberto Battista vom Ingenieurbüro STAM - Könnte man die ganze Stadt - mit den ganzen Steinen, Glas und Metall hier um uns herum - recyceln?"

Umberto Battista:"Ja. Wahrscheinlich könnte man nicht alles recyceln, aber zumindest 90 bis 95 Prozent. Das ist unser Ziel mit dem europäischen Projekt RE4."

euronews: "Wenn Sie diese Stadt auseinander nehmen, sie abreißen würden, wie würde das vonstattengehen?"

Umberto Battista:"Wenn man ein Gebäude oder einen Stadtteil abreißt, entfernt man zuerst alle wichtigen Teile oder Komponenten wie Fenster, Rahmen oder in einigen Fällen Beschläge. Und dann zertrümmert man das Gebäude als ganzes. Am Ende hat man eine große Menge an miteinander vermischten Rohstoffen. Das Schwierigste ist, diese Rohstoffe wieder zu trennen, um sie vernünftig recyceln zu können."

euronews:"Was ist mit den Materialien hier unter unseren Füßen und in einigen dieser Gebäuden wie Stein und Marmor, kann man das recyceln?"

Umberto Battista: _"Wenn Sie ein neues Gebäude auf traditionelle Art bauen wollten, könnten Sie wahrscheinlich die gleichen Stücke, die gleichen Teile recyceln oder wiederverwenden. Aber unser Ziel ist eine neuartige Bauweise. Dazu müssen wir die Komponenten, die Teile zerkleinern, um sie irgendwie wiederverwendbar zu machen, zu neuen Komponenten für Neubauten, wie z.B. neue Paneele für Wände, Innenwände von Gebäuden, Dächer. Wir können also Marmor- oder Steinbauteile, wie man sie hier in der Stadt sieht, nicht einfach wiederverwenden."
_